Ausgaben

Serien

  • SerieGesundheits- und Arbeitsschutz

    4 Artikel
  • SerieReferenzbericht

    10 Artikel

Weiterführende Infos zum Artikel:

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

 

Betreiber

NEUMAN & Esser Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH

Werkstr. o. Nr.

52531 Übach-Palenberg, Deutschland

 

Kontakt:

Tel.: 02451 – 48101

Fax: 02451 – 481100

E-Mail: info@neuman-esser.de

 

Geschäftsführer:

Alexander W. Peters

Stefanie Peters

 

Registereintrag:

Eintragung im Handelsregister

Registergericht: Amtsgericht Aachen

Registernummer: HRB 9573

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz

DE811229957

 

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Sämtliches Material dieser Seite, inklusive Grafiken und Texte, ist Eigentum des Unternehmens und darf ohne Genehmigung nicht weiterverwendet oder wieder veröffentlicht werden.

 

Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RstV:

Redaktionelle Inhalte:

Martin Grolms

Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil und sind dazu auch nicht verpflichtet.

Externer Datenschutzbeauftragter gemäß Bundesdatenschutzgesetz:

Stefan Kleinermann

www.das-datenschutz-team.de

Realisation:

Digital Noises
www.digital-noises.com

Unsere Webseite wird gehostet bei

Mittwald CM Service GmbH & Co. KG

Königsberger Straße 4-6

32339 Espelkamp

www.mittwald.de

Datenschutz

DATENSCHUTZERKLÄRUNG NEUMAN & ESSER GROUP – IHRE DATEN SIND BEI UNS SICHER

Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Wir respektieren Ihre Privats- und Persönlichkeitssphäre. Der Schutz und die gesetzeskonforme Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ist daher für uns ein wichtiges Anliegen. Damit Sie sich bei dem Besuch unserer Webseiten sicher fühlen, beachten wir bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten streng die gesetzlichen Bestimmungen und möchten Sie hier über unsere Datenerhebung und Datenverwendung informieren.

Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

1. Anonyme Datenerhebung

Sie können unsere Seite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Wir speichern lediglich sog. „Serverlogfiles“, Zugriffsdaten ohne Personenbezug wie z.B. den Namen Ihres Internet-Providers, Ihren verwendeten Internet-Browser, die Seite, von der aus Sie uns besuchen, Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs oder den Namen der angeforderten Datei. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung unseres Angebotes ausgewertet und erlauben keinen Rückschluss auf Ihre Person.

Diese anonymen Daten werden getrennt von Ihren eventuell angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert und lassen so keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zu. Sie werden zu statistischen Zwecken ausgewertet, um unseren Internetauftritt und unsere Angebote optimieren zu können. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der „Serverlogfiles“ ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

2. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Sofern Sie einen Service unseres Unternehmens über unsere Webseite in Anspruch nehmen möchten, ist nicht auszuschließen, dass eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird. Sofern für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten keine gesetzliche Grundlage besteht, werden wir hierzu eine Einwilligung der betroffenen Person einholen. Dieses wird an entsprechenden Stellen ersichtlich sein. Dies kann erforderlich sein, wenn Sie sich auf unserer Webseite registrieren, unseren Newsletter anfordern oder bei einer Kontaktierung über unser Kontaktformular. Als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung von Ihnen für Verarbeitungszwecke einholen, erfolgt nach Art. 6 I lit. a) DSGVO. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder einer Vertragsanbahnung erforderlich (z. B. für die Lieferung von Waren oder die Erbringung solcher Leistungen, oder bei Anfragen zu unseren Produkten und Leistungen), so erfolgt die Verarbeitung nach Art. 6 I lit. b) DSGVO.

Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten wie Name, Firma, Anschrift, E-Mail und Telefon speichern und verwenden wir zum Zwecke der individuellen Kommunikation mit Ihnen in Übereinstimmung mit der Datenschutzgrundverordung (DSGVO) und dem „BDSG-neu“. Bitte beachten Sie, dass generell keine vertraulichen Informationen über das Kontaktformular gesendet werden sollten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Cookies

Unter anderem nutzt unsere Webseite so genannte „Cookies“, die dazu dienen, unsere Internetpräsenz insgesamt nutzerfreundlicher, effektiver sowie sicherer zu machen – etwa wenn es darum geht, das Navigieren auf unserer Plattform zu beschleunigen. Zudem versetzen uns Cookies in die Lage, etwa die Häufigkeit von Seitenaufrufen und die allgemeine Navigation zu messen. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Computersystem abgelegt werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass einige dieser Cookies von unserem Server auf Ihr Computersystem überspielt werden, wobei es sich dabei meist um sogenannte „Session-Cookies“ handelt. „Session-Cookies“ zeichnen sich dadurch aus, dass sie automatisch nach Ende der Browser-Sitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht werden. Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Computersystem und ermöglichen es uns, Ihr Computersystem bei Ihrem nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. dauerhafte Cookies). Selbstverständlich können Sie Cookies jederzeit ablehnen, sofern Ihr Browser dies zulässt. Wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall ggf. nicht sämtliche Funktionen unserer Webseite vollumfänglich genutzt werden können. Beim Aufruf unserer Website werden Sie über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

4. Verwendung von Plugins

• Einsatz von Google Analytics [mit Anonymisierung]

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die durch diese Cookies erzeugten Informationen, beispielsweise Zeit, Ort und Häufigkeit Ihres Webseiten-Besuchs einschließlich Ihrer IP-Adresse, werden an Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir verwenden auf unserer Website Google-Analytics mit einer IP-Anonymisierungsfunktion. Ihre IP-Adresse wird in diesem Fall von Google schon innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und dadurch anonymisiert.

Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung unserer Seite auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für uns zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Google wird, nach eigenen Angaben, in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

Des Weiteren bietet Google für die gängigsten Browser eine Deaktivierungsoption an, welche Ihnen mehr Kontrolle darüber gibt, welche Daten von Google erfasst und verarbeitet werden. Sollte Sie diese Option aktivieren, werden keine Informationen zum Website-Besuch an Google Analytics übermittelt. Die Aktivierung verhindert aber nicht, dass Informationen an uns oder an andere von uns gegebenenfalls eingesetzte Webanalyse-Services übermittelt werden. Weitere Informationen zu der von Google bereitgestellten Deaktivierungsoption sowie zu der Aktivierung dieser Option, erhalten Sie über nachfolgenden Link: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

• Matomo (ehemals Piwik)

Wir setzen auf unserer Website den Webanalysedienst Matomo ein. Matomo verwendet für diese Analyse Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen, beispielsweise Zeit, Ort und Häufigkeit Ihres Webseiten-Besuchs einschließlich Ihrer IP-Adresse, werden an unseren Matomo-Server übertragen und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

Sollten Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten über Ihrem Besuch nicht einverstanden sein, können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. Sodann wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Daten über Ihren Besuch mehr erhebt. Bitte beachten Sie hierbei, dass, sollten Sie die Cookies in Ihren Browsereinstellungen löschen, dies zur Folge haben kann, dass auch das Opt-Out-Cookie von Matomo gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

• Content-Delivery-Network
Wir setzen ein so genanntes “Content Delivery Network” (CDN), angeboten Fritz Managed IT GmbH, Oedenberger Str. 155, 90491 Nürnberg., ein. Ein CDN ist ein Dienst, mit dessen Hilfe Inhalte unseres Onlineangebotes, insbesondere große Videos, regional verteilter und über das Internet verbundener Server, schneller ausgeliefert werden. Die Verarbeitung der Daten der Nutzer erfolgt alleine zu den vorgenannten Zwecken und der Aufrechterhaltung der Sicherheit und Funktionsfähigkeit des CDN.
Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Fritz Managed IT GmbH: https://www.fritz.gmbh/de/datenschutz.htm

• Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb unserer Seiten Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als „Dritt-Anbieter“) die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse, könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf.

5. Betroffenenrechte

Nach der Datenschutzgrundverordung (DSGVO) haben Sie das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten. Ferner haben Sie das Recht Auskunft über Informationen zu Verarbeitungszwecken, Kategorien personenbezogener Daten die verarbeitet werden, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch werden (insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen), sofern möglich die geplante Speicherdauer der personenbezogenen Daten, ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung (Sperrung) oder Löschung dieser Daten, sowie Herkunft der Daten. Zudem haben Sie das Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde. Zudem haben Sie das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

6. Übertragbarkeit von Daten

Ihnen steht das Recht auf Erhalt Ihrer unmittelbar von Ihnen stammenden personenbezogenen Daten zu. Auf Ihre explizite Anforderung werden wir diese Daten in einem maschinenlesbaren und strukturierten Format zur Verfügung stellen. Hierzu ist der Nachweis Ihrer Identität erforderlich.

7. Datensicherheit

Ihre personenbezogenen Daten werden verschlüsselt mittels TLS über das Internet übertragen. Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Der Zugang zu Ihrem Kundenkonto ist nur nach Eingabe Ihres persönlichen Passwortes möglich. Sie sollten Ihre Zugangsinformationen stets vertraulich behandeln und das Browserfenster schließen, wenn Sie die Kommunikation mit uns beendet haben, insbesondere wenn Sie einen öffentlichen Computer, oder den Computer gemeinsam mit anderen nutzen.

8. Löschung und Einschränkung (Sperrung) von personenbezogenen Daten

Die Löschung und Einschränkung (Sperrung) Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nach Entfall der Zweckbindung, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind, unter Beachtung von Aufbewahrungsfristen aufgrund von Gesetzen und/oder Abgabenordnungen.

9. Kontaktmöglichkeit

Wir bieten Ihnen auf unserer Seite die Möglichkeit, mit uns per E-Mail und/oder über ein Kontaktformular in Verbindung zu treten. In diesem Fall werden die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme gespeichert. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absende-Vorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ein Abgleich der so erhobenen Daten mit Daten, die möglicherweise durch andere Komponenten unserer Seite erhoben werden, erfolgt ebenfalls nicht.

10. Weitere Informationen und Kontakte / Verantwortlicher

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Datenschutz haben, kontaktieren Sie uns bitte. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Einschränkung (Sperrung) oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen wenden Sie sich bitte an:

NEUMAN & ESSER Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH

Anton Schmidt

Werkstraße o. Nr.

52531 Übach-Palenberg

Telefon: +49 (0) 2451 / 481 – 187

Email: anton.schmidt@neuman-esser.de

11. Herunterladen und Ausdrucken

Sie können sich diesen Text auch im PDF Format herunterladen. Zum Betrachten und Ausdrucken von PDF Dateien benötigen Sie einen PDF Betrachter, den Sie z.B. von der Firma Adobe Systems GmbH kostenlos herunterladen können. Sie können die PDF-Datei mithilfe des Adobe Readers ausdrucken, indem Sie im Menü Datei (oder File) den Punkt Drucken (oder Print) auswählen.

Absenden
HowTo

27NEA eNEWS

NEA eNEWS Ausgabe 27

Editorial Ausgabe 27

Bei NEA ist Geschäftsentwicklung Programm

Neue geographische Märkte und Anwendungsgebiete erschließen, Produktinnovationen entwickeln sowie das bestehende Produktportfolio durch Anpassungen an die technischen Herausforderungen kontinuierlich erweitern, das alles verstehen wir unter dem Begriff „Business Development“. Die NEA GROUP hatte schon immer ein gutes Gespür, Marktentwicklungen frühzeitig zu erkennen und entsprechende Aktionen einzuleiten. Kurzfristig eine Firma gründen, um das Potenzial schnell und direkt vor Ort zu bearbeiten oder ein Produkt weiter oder neu entwickeln, um eine Kundenforderung schnell und individuell zu befriedigen, sind die Stärken unserer flexiblen und flachen Organisation.

Business Development ist bei NEA GROUP kein Zufallsprodukt. Es folgt einem integrierten Prozess, der durch das „Strategische Marketing“ gesteuert wird und direkt an der Geschäftsführung der NEA Holding angehängt ist. Dazu gehört auch, dass das operative Geschäft in die drei strategischen Geschäftseinheiten „Kompressortechnik“, „Dichtungstechnik“ und „Mechanische Verfahrenstechnik“ gruppiert wurde, um so gezielt Wachstumsstrategien zu entwickeln.

Jede Geschäftseinheit hält eine eigene Abteilung für Forschung und Entwicklung vor und betreibt intensive Marktbeobachtung. Dazu sammelt und erfasst jeder Vertriebskontakt sämtliche Kundenbedürfnisse systematisch. Nach Austausch mit der Leitung der entsprechenden strategischen Geschäftseinheit werden dann die neuen Chancen in „Business Cases“ formuliert. Im Anschluss wird ein definierter Prozess in mehreren Phasen durchlaufen, der durch diverse Meilensteine und Entscheidungswege gekennzeichnet ist.

Das Strategische Marketing übernimmt dabei die Koordination, d.h. die Pflege des Kundenkontaktes sowie die Mitarbeit bei Technik bis hin zur ersten Vermarktung. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass nur die aussichtsreichen Business Cases bis zur Markteinführung vorangetrieben werden.

Dass dieser Prozess die Geschäftsentwicklung von NEA GROUP in den letzten Jahren maßgeblich beeinflusst hat, zeigen die jüngsten, erfolgreichen Innovationen in den Bereichen Onshore und Offshore. Machen Sie sich in dieser Ausgabe mit den neuen Anwendungen FLNG, EOR und LNG vertraut und lassen sich in unsere Unternehmenskultur fallen!

Wir wünschen viel Spaß dabei.

Alexander und Stefanie Peters
Geschäftsführende Gesellschafter

Hören Sie das Editorial auch auf dem NEUMAN & ESSER Youtube Channel:

„Seal Gas“ Verdichter für die weltgrößte Offshore Fabrik

Ein sogenannter „Seal Gas“ Verdichter von NEUMAN & ESSER ist ein essentielles Sicherheitssystem der Prelude. Diese größte schwimmende FLNG-Fabrik (Floating Liquefied Natural Gas) soll bisher unwirtschaftliche Gasreserven vor Nordwest-Australien erschließen. Die Verdichtung von 8,5 auf 89 bar ist für einen NEA Kompressor eine Kleinigkeit, genauso ein Volumenstrom von 380 Nm³/h.

Die Anforderung der Marineklasse 1A von Lloyd’s Register of Shipping hingegen eine neue Herausforderung. Ein Verdichter, der auf einer schwimmenden Anlage installiert ist, die Böengeschwindigkeiten von bis zu 330 km/h und einer maximalen Wellenhöhe von 27,5 m standhalten muss, wurde bislang noch nicht gefordert.

Die Entwickler der Prelude haben sich bei der Verarbeitung des Erdgases für Turbokompressoren entschieden. Ein Nachteil dieser Kompressoren ist, dass sie bei Stillstand den Druck nicht aufrecht halten können. Dafür sorgt in Zukunft der trockenlaufende NEA TDS 30, der einzige Kolbenkompressor an Bord. Er hält den Druck der Prozessgasverdichter konstant, sobald diese nicht fördern, damit das explosionsgefährliche Gas nicht entweichen kann.

Sehen Sie die Jungfernfahrt der Prelude

CO2 Verdichteranlage steigert Ausbeute bei EOR

Neu entwickelte „Enhanced Oil Recovery“ (EOR) Methoden erhöhen die Ausbeute der Öl- und Gasförderung erheblich. Die erfolgreichste Methode ist die Gasinjektion. Dabei wird Gas unter hohem Druck in das Bohrloch geführt, um Öl an die Oberfläche zu drücken. Zusätzlich löst sich das Gas im Öl und verflüssigt den Rohstoff.

Für eine Gasförderanlage suchte ein amerikanischer Erdöl- und Erdgasproduzent eine Verdichterlösung für den EOR-Einsatz. Es sollte 95%-iges CO2 bei einem Saugdruck von nur 1 bar, einem Austrittsdruck bis 140 bar und einem Auslegungsförderstrom von annähernd 30.000 m³/h komprimiert werden.

NEA schlug eine Kombination aus Schrauben- und Kolbenverdichter vor, die auf der Lösung von NEA SAPS basiert. Diese Weiterentwicklung erwies sich als ideale Lösung für Hochleistungsanwendungen wie die EOR-Gasinjektion, die dem Betreiber Zeit und Kosten spart. Das neue Konzept kann nun auch in anderen EOR-Anwendungen mit CO2-Injektion eingesetzt werden, um die Exploration von Erdöl und Erdgas weiter zu verbessern und ihre Ausbeute zu steigern.

Weitere Informationen über das EOR Projekt finden Sie in fünf unterschiedlichen Sprachen im E-Magazin „Pumpen und Kompressoren für den Weltmarkt“ des VDMA auf Seite 45

http://www.vdmashop.de/puko/

Innovatives Konzept bei LNG Kompressoren

NEA LNG Kompressoren decken die meisten Anwendungen in der Verarbeitung von Flüssigerdgas (LNG) sowohl für Offshore- als auch Onshore-Anlagen innerhalb der LNG-Kette ab. Die Send-out Kompressoren können das verdampfte LNG bis auf einen Druck von 110 bar verdichten und in die Pipelinenetze einspeisen.

Die Fuelgas Kompressoren liefern den Saugdruck für die Einspritzung von LNG-Abdampf bei 2-Takt- und 4-Takt-Motoren. Zur Aufrechterhaltung der kritischen Betriebsbedingungen in Flüssigerdgastanks werden BOG Kompressoren (Boil Off Gas) für die Kontrolle des zuverlässigen und effizienten Abdampfens von LNG eingesetzt. Diese gibt es als kleinere Kompressoren in V-Ausführung oder mittelgroße horizontale Kompressoren mit einem Durchfluss von bis zu 4.000 kg/h.

Das innovative Konzept von NEUMAN & ESSER, der Einspritzung von LNG nach der ersten Kompressorstufe, bietet sowohl für die Anfahrperiode als auch für den Dauerbetrieb eine optimierte Lösung. Der Hauptvorteil des höheren LNG Durchflusses bei gleichbleibendem Energieverbrauch macht sich besonders im Send-out Betrieb bezahlt.

Lesen Sie mehr über NEA LNG Kompressoren

Langfristige Investition

NEA Pendelmühlen erreichen beachtliche Produktionssteigerung

YARA International ist ein norwegischer Hersteller von Dünger, Harnstoff, Nitraten und Ammoniak mit Sitz in Oslo. In Deutschland betreibt der Chemiekonzern ein Forschungs- und Vertriebszentrum in Dülmen, ein Düngemittelwerk in Poppendorf bei Rostock, sowie Produktionsanlagen in Brunsbüttel, Bad Hönningen und Dormagen am Rhein.

Mehr Infos über YARA International

 

In dem Rostocker Werk werden große Mengen Dolomit als Träger von Düngemittel vermahlen. Bis vor kurzem waren hier Pendelmühlen eines französischen Herstellers im Einsatz. Diese hatten massive Verschleißerscheinungen sowohl am Mahlgehäuseboden als auch an der Königswellensäule. Die Schaufelsäule sowie die Schaufeln waren lediglich als geschweißte Stahlblechkonstruktion ausgeführt. Eine weitere Schwäche in dem hoch abrasiven Umfeld war, dass die Pendelspülluft mit Gummischläuchen zugeführt wurde.

Aufgrund dieser Probleme suchte YARA nach soliden Mühlen und wurde bei NEUMAN & ESSER Mahl- und Sichtsysteme fündig. Die verschleißfesten Pendelmühlen mit den leicht auswechselbaren Komponenten konnten sich im Anfrage- und Vergabeprozess souverän gegenüber dem Wettbewerb durchsetzen.

Verschleißfeste Mühlen für höchste Ansprüche 80 Jahre Erfahrung stecken in den NEA Pendelmühlen, sowohl im Material als auch in der Handhabung. Die vierteilige Bodenschleißplatte beispielsweise kann schnell ausgetauscht werden. Schaufelsäule und Schaufelträger sind aus robustem Stahlguss gefertigt, die Schaufeln selber aus hochfestem Stahlblech. Im Gegensatz zur bisherigen Mühle setzt NEUMAN & ESSER für die Spülluft keine Gummischläuche ein. Hier wird die Spülluft durch den Rotor und den Tragzapfen zugeführt. Eine elegante und langfristige und vor allem verschleißfreie Lösung.

Für die Neuinstallation der PM 30 bei YARA war Wolfgang Palm, Vertriebsleiter After Sales bei NEUMAN & ESSER verantwortlich: „Die Besonderheit bei diesem Projekt waren mehrere ehrgeizige Vorgaben. Zum Beispiel hatten wir ein sehr enges Zeitfenster. Innerhalb von nur drei Wochen mussten wir die gesamten Montagearbeiten abschließen.“ Dies ist exakt der Zeitraum, den YARA für die jährliche Wartung des gesamten Düngemittelwerks einräumt. Auch das Platzangebot für das 42 tonnenschwere Mühlengehäuse war äußerst knapp bemessen. Für die Installation des Gussgehäuses mit den Abmessungen 4.900 x 4.400 x 1.100 mm wurde der Durchgang aufgestemmt. „Links und rechts vom Gehäuse hatten wir gerade einmal eine Hand breit Platz“, erklärt der Vertriebsleiter.

Bedingung war außerdem, dass das Mühlengetriebe sowie der Antrieb der bestehenden Pendelmühle übernommen werden musste. Außerdem wollte YARA das obere Mühlengehäuse samt der Aufgabevorrichtung des Mahlgutes beibehalten.

Ambitioniertes Projekt mit Routine gemeistert

Im Anschluss an die erfolgreiche Mühlenmontage bauten die Experten von NEA einen neuen Tauchkonus-Sichter ein und passten die Produktrohrleitung und die Heißgasleitung an. Innerhalb der vorgegebenen Zeit von nur drei Wochen war die Mahlanlage wieder produktionsbereit.

Wolfgang Palm zeigt sich zufrieden: „YARA ist nun bestens für die Dolomitvermahlung gerüstet. Bis auf die wirklich engen Platzverhältnisse ist das ja auch Routine für uns. Dem Mahlgehäuse und der Königswellensäule kann der Dolomit kaum noch etwas anhaben. Die Mühle besteht jetzt aus richtig massiven Komponenten.“

Bei YARA Rostock ist Projektmanager Wolfgang Wolff begeistert: „Für mich bedeuten die neu installierten Pendelmühlen eine enorme Verbesserung, nicht nur hinsichtlich des Verschleißverhaltens. Die neuen Mühlen sind erheblich leiser und erlauben einen höheren Durchsatz. Die zuerst installierte PM 30 von NEUMAN & ESSER verbesserte den Durchsatz bereits um 15% auf 34.500 kg/h. Mit dem neuen Filter schaffen wir nun sogar 37.500 kg/h. Außerdem können wir die Feinheit besser an unsere Bedürfnisse anpassen.“

Nachdem die erste PM 30 installiert wurde und seitdem zuverlässig arbeitet, hat YARA auch die zweite Mühle durch eine PM 30 von NEUMAN & ESSER ersetzt. Sie wurde im Sept. 2013 eingebaut und mahlt seit Anfang Oktober Kieserit und Anhydrit. Zwar sind dies die ersten NEA Mühlen für YARA, die beiden Unternehmen kennen sich aber schon länger. Seit mehr als 30 Jahren arbeiten vier MAFA Wurzen Verdichter in dem Werk und werden seit der Übernahme der MAFA im Jahr 1991 durch die NEA Holding von dem Dienstleister der Unternehmensgruppe NEAC Compressor Service gewartet.

Seismikschiffe in Bestform

NEAC Wartung auf hoher See

Das norwegische Unternehmen Eidesvik betreibt eine moderne Flotte hochspezialisierter Schiffe, von denen einige im Bereich seismische Messungen tätig sind. Deren langjähriger Geschäftspartner CGG ist ein vollständig integriertes geowissenschaftliches Unternehmen mit mehr als 70 Standorten weltweit.

Mehr Infos über CGG

 

Seit drei Jahren betreibt und verwaltet ihr Joint-Venture CGG Eidesvik Ship Management AS die hochmodernen Seismikschiffe der CGGFlotte. Gegründet wurde dieses Unternehmen mit dem Ziel, Auflagen gemeinsam zu erfüllen und höchste Effizienz durch reduzierte Schiffsausfallzeiten und gezielte Wartung zu erreichen.

CGG Eidesvik betreibt zehn Schiffe, von denen eines die Oceanic Endeavour ist. Dieses ist ein Dual-Source Multistreamer-Schiff, ausgestattet mit der neuesten Technik für die Erfassung von geophysikalischen und Navigationsdaten.

Eine aufeinander abgestimmte Anordnung von Luftkanonen liefert die seismischen Impulse. Als Energiequellen für diese Luftkanonen dienen drei NEA Seismic Air Power Systeme (NEA SAPS) der 62er-Serie. Ein Schraubenkompressor und ein dreistufiger Zweizylinder-NEA Kompressor in V-Bauart erzeugen einen Luftdruck von 200 bar.

Kompetent und flexibel an Bord

Einmal im Jahr führt NEAC Compressor Service Wartungsarbeiten an den containerisierten Kompressoranlagen durch. Die Techniker überprüfen dabei die Verschleißteile und tauschen sie, falls notwendig, aus. Ausfallzeiten sollten auf ein Minimum reduziert werden. Daher wurden die Dreijahresüberprüfung und anschließende Einjahreswartung während einer Trockendocküberholung in Måløy, Norwegen, angesetzt.

Um Zeit zu sparen, betrat eine Vorhut das Schiff, bevor ihre Kollegen in Måløy dazustießen. Sie begannen bereits während der Überführung mit den ersten Ausbauarbeiten, um das enge Zeitfenster von zwei Wochen optimal zu nutzen.

»Bei der Überholung und Messung nahezu aller Austauschteile wurde gar kein oder nur wenig Verschleiß festgestellt. Sie waren in bemerkenswert gutem Zustand«

Besonders die Koordinierung ihrer Arbeiten war eine Herausforderung für die Wartungstechniker. Wie immer auf einem Schiff, waren Ressourcen wie Kräne, Werkzeuge, Montageanlagen oder Hebegeräte auch hier begrenzt. Dennoch bauten die sechs NEAC-Fachleute alle Verschleißteile an den Kolbenkompressoren aus (mit Ausnahme von Kurbelwellenteilen wie Kreuzkopf und Pleuelstange) und ersetzten sie, soweit nötig, gegen Neuteile. Dabei tauschten sie auch die Rahmenzugstangen gegen verbesserte Ausführungen aus.

Danach wechselten sie die drei Schraubenkompressoren, die Kupplungen, Kupplungsschrauben samt Ausrichtung und auch das bisherige Kondensatsystem aus. Zusätzlich überprüfte und reinigte die NEAC alle weiteren wichtigen Teile, um die ordnungsgemäße und bessere Funktion der gesamten Einheit zu gewährleisten.

NEAC Product Manager Stefan Damberg war überrascht: „Bei der Überholung und Messung nahezu aller Austauschteile wurde gar kein oder nur wenig Verschleiß festgestellt. Sie waren in bemerkenswert gutem Zustand.“

Für die nächsten 4.000 Betriebsstunden ist die Oceanic Endeavour somit bestens auf anspruchsvolle 3D-High-Resolution- und 4DSeismikprojekte vorbereitet, getreu ihrem Leitmotiv: sichere, leise, bessere Datenerfassung.

Lesen Sie mehr über NEA Seismic Air Power Systems

 

 Finden Sie hier einen interessanten Film zu dem Thema

 

 

 

Saubere Luft am Zuckerhut

Kompressoren für HDS-Prozess

Nach mehreren Jahren intensiver Abwicklungsarbeit hat NEA América do Sul im April 2014 einen wichtigen Auftrag erfolgreich zum Abschluss gebracht. Dieser beinhaltete die Installation und Inbetriebnahme der ersten drei Kompressoranlagen in Südamerika mit NEA-Verdichtern der imposanten Baugröße 500 aus der Baureihe mit 1.000 kN Stangenkraft. Diese Anlagen mit den dreistufigen, vierkurbeligen NEA Kolbenkompressoren sind nach API 618 5. Auflage ausgelegt und wurden in der neuen Dieselentschwefelungsanlage (HDS) S-10 in der größten Raffinerie Brasiliens installiert. Der Bau dieser HDS-Anlage, unter Leitung eines renommierten brasilianischen Engineering-Unternehmens, nahm über vier Jahre in Anspruch und zählt zu den bedeutendsten Investitionen eines brasilianischen Öl-Giganten. Daher lag die Beschaffung der kritischen Anlagenteile, wie die der Kompressoranlagen, in der Hand des Betreibers.

Höchstmaß an Engineering-Anforderungen

Jede Anlage wird von einem 6 MW-starken Synchronmotor angetrieben und besteht aus einer Vielzahl von Komponenten, die jedes Engineering-Herz höher schlagen lassen: Pulsationsdämpfer, Rohrbündelkühler, einer auf Rahmen montierten Ölanlage nach API mit Komponenten aus Edelstahl, Remote Steuerungstafeln, Monitoringsystem, einer hydraulisch gesteuerten Mengenregelung und vieles mehr wurden auftragsgerecht ausgeführt. Alle drei Anlagen zur Dieselentschwefelung sind ausgelegt für jeweils einen Volumenstrom von bis zu 55.000 Nm³/h Wasserstoff bei einem Saugdruck von 20 bar g und einem Enddruck von 140 bar g. Die Konzeption vom ersten Federstrich bis zum Detailengineering oblagen dabei ausnahmslos der Verantwortung und Umsetzung von NEA América do Sul.

Prüfungen inklusive

Neben der Überprüfung des Fundaments sowie der Anordnung der Kompressoren zu den Anlagenteilen musste auch die gesamte Elektro-Installation einem Check unterzogen werden. Die vornehmliche Aufgabe bei der elektrischen Überprüfung bestand darin, die Steuertafel jeder Erregermaschine pro Antrieb unter Berücksichtigung der Schnittstellen zu der entsprechenden Spannungsversorgung genauestens einzurichten.

Nicht weniger anspruchsvoll war, die gesamte Instrumentierung aufzustellen, das Finetuning der computergestützten stufenlosen Volumenstromregelung zu übernehmen und schließlich den Austausch der Daten des Steuergerätes eines jeden Kompressors mit denen der HDS-Anlage abzugleichen.

Eine Investition, die sich auszahlt

Die Investition in die HDS S-10 Anlage ist von immenser Wichtigkeit für Brasilien. Mit der Zielvorgabe, Diesel von maximal 10 mg/kg Schwefeloxid zu produzieren und Emissionen von Stickoxiden um 15% zu reduzieren, können nunmehr die vorgegebenen Umweltauflagen eingehalten werden. Die Profiteure dieser Investition sind zweifellos die großen Städte Brasiliens.

Die erfolgreiche Installation dieser schlüsselfertigen Anlagen beweist einmal mehr, dass das Engineering-Team in Belo Horizonte auch Aufträge dieser Größenordnung im Öl- & Gas-Segment professionell und fristgerecht umsetzen kann, ungeachtet der hohen Anforderungen von Kontraktoren wie Betreibern.

Lesen Sie mehr über Dieselentschwefelung auf Wikipedia

Kompressortag in Thailand

Glanzvoller Tag im Land des Lächelns

Nach Abschluss der Großinvestitionen am Standort in Rayong, Thailand, bot sich für die ortsansässigen Firmen an, ihr umfangreiches Leistungsspektrum in einem feierlichen Rahmen zu präsentieren. Für den Kompressorentag wurde nach dem thailändischen Horoskop, unter Berücksichtigung der Daten zu Unternehmensgründungen, der Geschäftsleitung und dem Standort, der 19. März ausgewählt.

Der Organisationsaufwand für das abwechslungsreiche Programm war enorm und wurde gemeinsam von dem lokalen Organisationsteam um Boonsiri Thairattawin und Corporate Communications vom Stammsitz in Deutschland gestemmt. So konnten NEUMAN & ESSER South East Asia sowie NEAC Compressor Service Ltd. über 200 ihrer weit gereisten Kunden, Lieferanten und Agenten aus Indonesien, Japan, Malaysia, Myanmar, Singapur, Südkorea, Taiwan und Thailand auf ihrem festlich hergerichteten Terrain begrüßen.

Die Agenda ließ keine Wünsche offen für die Engineeringfirmen, Betreiber und Wartungsexperten unter den Kunden. So eröffneten die beiden Geschäftsführer Andrew Thom und Arnd Viets das Programm mit der neuesten Produktinnovation BLUEPOCKET, der stufenlosen Volumenstromregelung mittels Zusatzschatzraum für neue wie auch bestehende Kompressoren. Die Präsentation über das Detailengineering zu Kompressoranlagen übernahm Satishkumar Puduru von dem NEA Compressor Application Center, das von Poona aus global die NEA GROUP in technischen Fragen unterstützt.

Jörg Strizek, Geschäftsführer der NEAC Compressor Service Ltd., stellte eindrucksvoll das erweiterte Dienstleistungsprogramm vor, das über die gewohnten Reparaturen und den Service vor Ort nun auch den technischen Kundendienst inklusive Diagnose für die elf OEM-Lizenzen beinhaltet.

Besonderen Anklang fand der Vortrag „Compressor Health Check“, bei dem die thermodynamischen Grundlagen und die Komplexität der Kompressortechnik anhand medizinischer Untersuchungen am menschlichen Körper veranschaulicht wurden. Somit konnten Harry Lankenau, Leiter Engineering am Stammsitz, und sein Kollege in Rayong, Teerawat Kijsawas, Senior Technical Service Engineer, den praktischen Teil im Anschluss an die theoretische Einführung im Service Center am NEA Kompressor des Typs 1TZS20-160 demonstrieren. Dazu bestückten sie den Kompressor mit NEA Ventilen und nahmen anschaulich die Messung der Zylinderdrücke über die Bohrung in der Ventilzentralschraube vor. Der Vorteil: Die Auswertung des „Health Check“ ist als Vergleich der theoretischen zu den tatsächlichen thermodynamischen Kompressorverhältnissen mit der NEA Software KO³ möglich.

NEAC Compressor Service Ltd. ist gemäß dem RCC Level C autorisiert, Messungen an allen Kompressorkomponenten vom Zylinder bis zum Triebwerk vorzunehmen. Entsprechend führten Teerawat Kijsawas und Waldemar Lutz, Abteilungsleiter Service und Reparatur, Demonstrationen an der Kurbelwellenlagergasse mit dem 2D-Laser am Kurbelwellenlager-Modell und an der Kurbelwelle auf dem Granittisch durch.

Nach diesen eindrucksvollen technischen Vorführungen wurde es Zeit für ein weiteres Highlight des Events: die offizielle Eröffnung des neuen Bürogebäudes. Auf dem Weg dorthin wurden alle Gäste auf eine Zeitreise geschickt. Vor dem Eingang passierten sie eine labyrinthartig angeordnete Wanddokumentation über die Firmengeschichte von NEUMAN & ESSER GROUP.

Zuvor ließ es sich Alexander Peters, Geschäftsführender Gesellschafter der NEA GROUP, nicht nehmen, Andrew Thom als Dank für die zehn Jahre seiner Tätigkeit eine Bildcollage mit Stationen seiner Erfolge zu überreichen. Sein Berufsleben endet am 30. Juni d.J. Bis dahin werden die Geschäfte der NEA South East Asia seinem Nachfolger Arnd Viets, der bereits seit dem 1. April 2014 zweiter Geschäftsführer der Gesellschaft ist, übergeben. Die NEA GROUP wünscht der gesamten Belegschaft in Rayong unter der neuen Führung weiterhin viel Erfolg!

Kompressorentage in der Golfregion

Zahlreiche Kunden in der Golfregion waren der Einladung zum Kompressorentag gefolgt. Diese Fachtagung startete am 24. März in Kuwait und wurde in Abu Dhabi sowie in Sohar und Muskat fortgesetzt. Die Geschäftsführer Emad Tabaza von NEA Gulf sowie Thomas Borchardt von STASSKOL hatten gemeinsam eine spannende Vortragsreihe zu Kompressoren sowie Dichtsystemen aufgestellt. Die Diskussionen der mehr als 50 Gäste bewiesen das große technische Interesse am innovativen Produktportfolio der NEA GROUP.

Training On The Road

Das ist der Slogan für ein jeweils eintägiges Trainingsseminar im Herbst 2014, das NEAC Compressor Service ihren Kunden anbietet. Die fünf Standorte Hamburg, Leipzig, Stuttgart und Köln sowie Linz in Österreich wurden strategisch ausgewählt, um möglichst vielen deutschsprachigen Kunden die Möglichkeit zu bieten, von dem technischen Know-how des weltweit größten OEM Service Spezialisten zu profitieren. Auf der Agenda stehen diverse Fachvorträge. Mit diesem Seminar zeigt die NEAC abermals ihre Nähe zum Kunden.

Hotline:
+49 2451/481-302
oder Michaela.Schmitz@neac.de

25 Jahre Mahl und Sicht

Jubiläum bei NEUMAN & ESSER Mahl- und Sichtsysteme

Anlässlich des Firmenjubiläums werden Kunden, Lieferanten und Agenten zu einer technischen Fachveranstaltung mit Vorträgen und praxisorientierten Workshops eingeladen. Einladung folgt in Kürze.

Bitte notieren Sie hierfür den 30. Okt. 2014

MoBIO 800

▪ mobil ▪ flexibel ▪ sicher
Auf der Biogas Fachmesse vom 14. – 16. Jan. in Nürnberg stellte NEA den neuen mobilen Biogasverdichter MoBIO 800 vor. Diese Verdichteranlage ermöglicht eine frühzeitige Einspeisung in das Gasnetz, bevor die stationäre Verdichteranlage in Betrieb genommen wird. Der Biogasverdichter erreicht bei unterschiedlichen Druckverhältnissen eine Gasmenge von 800 Nm³/h. Die Saugdrücke schwanken je nach Biogaserzeugung zwischen 1 bis 10 bar abs., die Enddrücke zwischen 16 bis 85 bar.

Gastech in Seoul

Eine bessere Plattform zur Gewinnung von Neukunden als die Gastech in Korea vom 24. bis 27. März hätten NEA South East Asia und NEAC Compressor Service Ltd. nicht antreffen können. Unerwartet groß war der Zulauf der Entscheidungsträger aus dem Bereich Gastransport und -speicherung sowie LNG. Besonders die EPC-Kunden aus Korea zeigten sich freudig überrascht über die Attraktionen auf dem 68 m² großen Stand. Für Expertengespräche dienten das Kompressormodell der sechskurbeligen Baugröße 500 im Maßstab 1:10 sowie Vermessungen der Hauptlagergasse mittels 2D-Laser.

Expomin 2014 in Santiago de Chile

Vom 21. bis 25. April fand in der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile die größte Bergbaumesse der Welt statt, die Expomin 2014. An der Messe beteiligten sich 1.640 Aussteller aus 36 Ländern. NEUMAN & ESSER Sistemas de Moagem e Classificação zeigte auf dieser wichtigen Plattform der führenden Industrie ihre Produkte mit ausgesprochen guter Resonanz.

 

Indien: Gerüstet für Großanlagen

Nach zwölf Jahren der Gründung, acht Jahren der Errichtung des Bürogebäudes und fünf Jahren der Packaging-Halle wird es der Belegschaft am Standort in Poona in vielerlei Hinsicht zu eng. Das überrascht nicht sonderlich in Anbetracht der beiden gewachsenen mannstarken Unternehmen NEA India für Vertrieb und After Market sowie NEA Compressor Application Center für das Anlagenengineering von Kompressoren in Asien. Daher wurden nach dem Erwerb des Nachbargrundstückes Pläne für eine großzügige Erweiterung in Zusammenarbeit mit dem Team des lokalen Geschäftsführers Atul Agarwal und Suresh Patil sowie Dr. Norbert Winands vom Stammsitz in Deutschland entwickelt. Diese sehen vor, die bestehende Halle auf 2.000 m² zu erweitern und mit einem 30 t Kran sowie modernster Ausrüstung auszustatten.

Damit wird der positiven Entwicklung Rechnung getragen, insbesondere groß dimensionierte Kompressoranlagen für die Chemie und Petrochemie effizient und fristgerecht zu packagen. Der Neubau wird gleichzeitig genutzt, um die existierende Infrastruktur im Bürogebäude zu modernisieren. Dazu erfahren unter anderem die Großraumbüros eine großzügigere Gestaltung als in der Vergangenheit. Hiervon versprechen sich die lokalen Verantwortlichen einen besseren internen Kommunikationsprozess innerhalb der Abteilungen. Der Startschuss für diese Investitionen in Höhe von rund 1 Mio. EUR ist noch offen. Doch es fehlen nicht mehr viele Antworten, um die Investition zu beginnen. Der Glaube an den indischen Markt und das Vertrauen in die lokale Belegschaft sind ungebrochen.

Brasilien: Der Weg zu exzellentem Service

Während in Indien zwei Unternehmen hoffnungsvoll den Erweiterungen entgegensehen, sind es in Brasilien sogar drei: NEA América do Sul für Vertrieb und Anlagentechnik von Kompressoren, NEAC Compressor Service Ltda für die Betreuung des After Market dieser Maschinen und NEA Sistemas de Moagem e Classificação für den Bereich der Mahl- und Sichtanlagen. Daher freuen sich 69 Mitarbeiter in Belo Horizonte ganz besonders auf das nächste Quartal, wenn die Bauarbeiten für die Erweiterung der Werkshalle von 1.700 auf 3.000 m² beginnen.

Durch die nahezu Verdoppelung der Hallenfläche können zukünftig mehrere Kompressoranlagen gleichzeitig montiert, die internen Prozesse verbessert, die Lagerbevorratung erhöht und Komponenten für die Mahlanlagen komplettiert werden.

Fertigstellung des Baus ist für Juli 2015 avisiert. Dann werden auf dem Firmengelände auch die Zugangswege gepflastert sein und für die Mitarbeiter ein neuer Parkplatz zur Verfügung stehen. Diese Investitionen haben zum Ziel, die Kunden der Region mit exzellentem Service in jeglicher Hinsicht zu bedienen.

"Crawfish Boil" in Texas

So wie der Geruch von Currywurst bei NEA Mitarbeitern an den deutschen Standorten den Appetit anregt, ist das bei der Belegschaft in Katy, Texas, das legendäre „Crawfish Boil“. Ein Happening, das, wen wundert`s, der Kaufmännische Leiter Henning van Haefen vor 18 Jahren ins Leben gerufen hat. Seines Zeichens ein Deutscher. Dafür werden Unmengen Flusskrebse nach kreolischem Rezept geköchelt. Rund 90 Gäste waren am 5. April zum Stadtpark von Katy gekommen, darunter alle Mitarbeiter von NEA und NEAC USA, deren Familien sowie Haustiere. Auch die Inhaber des lokalen Packagers, Custom Heliarc, waren der Einladung gefolgt und brachten das traditionelle Bierfass mit. Das Besondere an diesem Fass ist, dass es aus Holz selbst angefertigt ist und nach jedem Event eine Kerbe mehr besitzt. Bereits nach zwei Stunden waren alle Schalentiere vertilgt, aber Spaß und Spiel, auch für die kleinen Gäste, hielten noch viele weitere Stunden an. Versteht sich von selbst, dass das 19. Event bereits beschlossene Sache ist.

Auf das Golf Sponsoring gekommen

Muss es immer eine Konferenz sein, um Entscheidungsträger aus dem Bereich Erdgas anzutreffen? NEA USA testete stattdessen eine Plattform mit reichlich frischer Luft und getrimmtem Rasen, indem sie ihre Präsenz als einer der Sponsoren beim Golfturnier „NGL Marketers Golf Tournament“ vom Verband „Gas Processors Association“ zeigte. Ausrichtungsort war der Cowboys Golf Club in Dallas, der 150 Spieler anzog. Das trübnasse Wetter am 13. April schreckte die Vertriebsmanager von NEA USA, Roy Jacobs und Manuel Morales, nicht ab, ihr Viererspiel bis zum Ende fortzusetzen. Cara Ross war nicht nur glücklich darüber, dass das NEA Logoschild nahe eines Golfloches an einem schönen See platziert werden konnte, sondern auch über den Zulauf bei der Verlosung von $100 Geschenkkarten. „Das brachte Publicity und viele Spieler kennen nun das Produktportfolio von NEUMAN & ESSER“, strahlte sie.

Erfolgreicher SAP Start

Reibungslose Integration von SAP in die NEA GROUP

Angebote, Aufträge, Bestellungen, Bestände, Lieferungen, Rechnungen, Buchungen und Auswertungen – die 22 operativen Firmen der NEA GROUP erzeugen und verarbeiten eine große Menge von Daten, die bislang mit verschiedenen IT-Systemen verwaltet wurden. Damit die Informationsverarbeitung die globale Präsenz von NEA GROUP besser unterstützt, wird SAP in der Gruppe eingeführt. Primäres Ziel ist es dabei, Prozesse und Daten zu konsolidieren, zu vereinheitlichen und somit dazu beizutragen, die Kommunikation intern sowie extern zu verbessern.

Laut Thomas Kloke, Leiter IT, ist die SAP-Einführung eines der größten Projekte der Firma, vergleichbar mit der Inbetriebnahme eines neuen Werkes. Das Projekt läuft seit Oktober 2012. Im April 2013 war NEA Gulf FZE in Dubai der erste Standort, der das neue System eingeführt hatte. Januar 2014 folgten NEAC Italia und Teile der Verwaltung in Übach-Palenberg. Seit April dieses Jahres sind nun auch die beiden Maschinenfabriken in Übach-Palenberg und Wurzen sowie die NEAC Compressor Service dabei. Alle anderen Firmen werden Schritt für Schritt folgen.

„Das SAP-System bildet das Gerüst, um unsere Daten und Prozesse abzubilden und zu steuern. Aber das System ist nur so gut wie die Personen, die es benutzen“, erklärt Thomas Kloke. „Der Systemwechsel von Baan nach SAP hat vor allem deshalb so reibungslos funktioniert, weil die Key-User mit großem Engagement und viel Sachverstand alle notwendigen Einführungsarbeiten durchgeführt haben.“ Als kleines Dankeschön haben alle beteiligten Key User einen Ausflug nach Maastricht unternommen, samt Weinprobe, Bootsfahrt und Dinner.

3. Gesundheitstag bei NEA

Serie Gesundheit Teil 7

Erneut unter dem Motto „Fit for life“ haben die deutschen Standorte im April d.J. einen Gesundheitstag durchgeführt. Das Interesse der Mitarbeiter war schon im Vorfeld sehr groß. Jeder Kurs, jeder Vortrag war bestens besucht. Zeichen für eine gelungene Mischung an spannenden Vorträgen über Fitness und Gesundheit. Persönliche Beratung erhielten die Mitarbeiter an den Infoständen der EAP-Assist, AOK und Techniker Krankenkasse.

Wie in den letzten Jahren eröffnete das gesunde Frühstück den Tag. In Übach-Palenberg führte Stefanie Peters in den Tag ein und bedankte sich bei der Personalabteilung für das abwechslungsreiche Programm. An allen Standorten erläuterte Bettina Heinecke vom betrieblichen Gesundheitsmanagement EAP-Assist in ihrem Vortrag, wie jeder die eigenen Kräfte für Wohlbefinden und Ausgeglichenheit in Familie und Beruf wecken kann. Betriebsarzt Klaus Hamacher informierte über „Bluthochdruck – der heimliche Killer“.

In Staßfurt und Wurzen war der Überschlagsimulator die größte Attraktion. Hier erhielten Mitarbeiter eine Anleitung, wie man sich nach einem Unfall schnell und sicher aus einer Fahrgastzelle befreit.

„Lassen sich Träume immer realisieren?“, fragte Andreas Niedrig am NEA Stammsitz. Seine Lebensgeschichte erschien als Buch unter dem Titel „Vom Junkie zum Ironman“ und wurde 2008 verfilmt. Er erklärte, wie alle Krisen gemeistert werden können: Durch klare Zieldefinitionen, die den Menschen vorwärts blicken lassen, sei es kein Problem, neue Zwischenziele auf dem Weg zum Glück zu erreichen.

Personal Coach Marco Fuchs zeigte in seinem Schnupperkurs Übungen, die ohne Geräte fit halten und auf kleinstem Raum durchführbar sind – auch in der Pause und auf Dienstreisen. Mittlerweile trainiert Marco Fuchs Mitarbeiter zwei Mal in der Woche.

Weitere Informationen zu Andreas Niedrig und seinem Film finden Sie unter: http://www.traumwaerts-film.de/

AVANCAR!

Am 20. und 21. März führte die NEA GROUP am brasilianischen Standort in Belo Horizonte ein Feuer- und Rettungstraining durch. Ziel war es, die Mitarbeiter in der Prävention und beim Bekämpfen von Feuer sowie in den entsprechenden Evakuierungsmaßnahmen zu schulen. Außerdem probten sie den Erste-Hilfe Einsatz am Unfallort. Weiteres Thema war der Schutz von Leben und Eigentum, um soziale Folgen so gering wie möglich zu halten, ebenso Umweltschäden.

Video auf YouTube

Video auf Facebook

 

 

Immer mehr NEA Väter in Elternzeit

NEUMAN & ESSER ermuntert Väter – genauso wie Mütter – intensiv, nach der Geburt des Kindes Elternzeit zu nehmen. An den drei deutschen Standorten haben in den letzten Jahren immer mehr Väter diese Möglichkeit genutzt und sorgten so für einen partnerschaftlichen Start in das gemeinsame Leben mit dem neuen Familienmitglied.

„Der Moment, als unser Sohn Alexander das Licht der Welt erblickte, war unglaublich“, erzählt Thomas Mingers immer noch sichtlich bewegt. „Ich bin dankbar, dass ich die erste Zeit ausgiebig mit meiner Frau und meinem Sohn erleben durfte.“

Genauso war die Elternzeit für Alexander Effertz eine wichtige Möglichkeit, eine innige und spannende Zeit mit seiner Familie zu verbringen. „Meine Frau und ich waren sehr froh, dass wir uns gemeinsam auf die neue Situation mit zwei Kindern einrichten konnten.“

Timo Kitschen war es wichtig, während der Elternzeit eine Bindung zu seinem Sohn aufzubauen. „Zudem wollte ich direkt aktiv eingebunden sein, um Entscheidungen treffen zu können, selbst bei ganz banalen Fragen. Ich weiß jetzt, wann die Windel gewechselt und was bei welchem Wetter angezogen wird.“

So unterstützt NEA die jungen Familien und erleichtert Müttern wie Vätern die Entscheidung für eine Elternzeit. Glückliche Familien sind auch für NEUMAN & ESSER ein bedeutender Faktor: Denn nur zufriedene Mitarbeiter in einem familienfreundlichen Unternehmen können sich auf ihre Arbeit konzentrieren.

Rest Cents für einen guten Zweck

NEA engagiert sich sozial Teil 4:

Im April 2013 wurde bei NEA in Übach-Palenberg vom Betriebsrat die „Aktion Rest Cent“ ins Leben gerufen. Seitdem spendet nahezu die gesamte Belegschaft am Standort monatlich die wenigen Cents hinter dem Komma auf dem Gehaltsstreifen für einen guten Zweck. Eine Spende, die in Summe viel bewirken kann.

Wieviel, das beweisen die rund 1.500 EUR, die so im letzten Jahr zusammen kamen. Nach Eingang der zahlreichen Vorschläge für die Mittelverwendung fiel die Wahl auf den Förderkreis „Schwerkranke Kinder“ in Aachen.

Dieser hilft Kindern und Jugendlichen, die an schwerwiegenden Krankheiten oder Behinderungen leiden. Vorstandsmitglied Dr. Stefan Schäfer übernahm sichtbar erfreut den Scheck auf der NEA Weihnachtsfeier. Welcher bedürftige Verein mag es wohl in diesem Jahr werden?

Link zum Förderkreis

Amelie

Ja, das bin ich, Amelie. Am 4. Febr. 2014 habe ich um 8.31 h das Licht dieser Welt erblickt und dabei 2.870 g bei 51 cm auf die Waage gebracht. Das Leben ist richtig spannend – auf keinen Fall darf ich irgendetwas verpassen! Bei NEUMAN & ESSER bin ich des Öfteren. Gerne liege ich auf dem Konferenztisch bei aufregenden Gesprächen, in Mamas Büro ist es dagegen öde. Am allerliebsten aber bin ich im 7. Milchhimmel …

Meine Eltern, Stefanie Peters und Peter Fleige, sagen, dass sie mit mir überglücklich sind.

Unternehmerpreis 2013 für Klaus Peters

Der Business-Club Aachen-Maastricht zeichnet mit dem Unternehmerpreis Persönlichkeiten aus, die nicht nur erfolgreich sind, sondern sich darüber hinaus für die Belange der Gesellschaft engagieren. Im festlichen Rahmen des Quellenhofs in Aachen erläuterte Oberbürgermeister Marcel Philipp in seiner Laudatio, dass Klaus Peters als Preisträger im Dezember 2013 diese Bedingungen voll und ganz erfülle.

Seinen eigenen Erfolg führte Herr Peters auf „Glücksfälle, Sparsamkeit sowie auf loyale und aufopferungsvolle Mitarbeiter“ zurück. Das Preisgeld in Höhe von 5.000 EUR spendete er sowohl dem „Aachener Engel e.V.“ als auch dem evangelischen Frauenverein.

Lesen Sie den Zeitungsartikel über die Verleihung des Unternehmerpreises

Webseite des Business-Club Aachen-Maastricht

 

Arnd Viets

Steckbrief

■ seit April 2014: Geschäftsführer der NEUMAN & ESSER South East Asia Ltd.
■ geb. am 15. September 1966 in Wegberg, Deutschland, verheiratet, zwei Söhne

Ausbildung: ■ 1984-1988: Ausbildung zum Maschinenschlosser beim Textilmaschinenhersteller W. Schlafhorst & Co. in Mönchengladbach
■ 1990-1995: Studium Maschinenbau an der FH Aachen, Abteilung Jülich
■ 1995: Diplomarbeit im Fachbereich Maschinenbau, Energie und Umwelttechnik

Beruflicher Werdegang: ■ 1997-1999: Produktionsleiter für den Wärmetauscherbau bei Hans Güntner Pty. in Johannesburg, Südafrika
■ 1999-2005: Projektingenieur im Bereich Konstruktion und Abwicklung bei NEUMAN & ESSER GmbH & Co. KG in Übach-Palenberg
■ 2005-2008: Projektingenieur im Bereich Kompressorenauslegung und Interner Verbrieb bei NEUMAN & ESSER GmbH & Co. KG in Übach-Palenberg
■ 2008 -2014: Area Sales Manager Asien für die Vertriebsregion Südostasien, Australien und Indien bei NEUMAN & ESSER Deutschland GmbH & Co. KG in Übach-Palenberg

Hobbys:
■ Tennis und Badminton