Ausgaben

Serien

  • SerieGesundheits- und Arbeitsschutz

    4 Artikel
  • SerieReferenzbericht

    10 Artikel

Weiterführende Infos zum Artikel:

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

 

Betreiber

NEUMAN & Esser Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH

Werkstr. o. Nr.

52531 Übach-Palenberg, Deutschland

 

Kontakt:

Tel.: 02451 – 48101

Fax: 02451 – 481100

E-Mail: info@neuman-esser.de

 

Geschäftsführer:

Alexander W. Peters

Stefanie Peters

 

Registereintrag:

Eintragung im Handelsregister

Registergericht: Amtsgericht Aachen

Registernummer: HRB 9573

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz

DE811229957

 

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Sämtliches Material dieser Seite, inklusive Grafiken und Texte, ist Eigentum des Unternehmens und darf ohne Genehmigung nicht weiterverwendet oder wieder veröffentlicht werden.

 

Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RstV:

Redaktionelle Inhalte:

Martin Grolms

Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil und sind dazu auch nicht verpflichtet.

Externer Datenschutzbeauftragter gemäß Bundesdatenschutzgesetz:

Stefan Kleinermann

www.das-datenschutz-team.de

Realisation:

Digital Noises
www.digital-noises.com

Unsere Webseite wird gehostet bei

Mittwald CM Service GmbH & Co. KG

Königsberger Straße 4-6

32339 Espelkamp

www.mittwald.de

Datenschutz

DATENSCHUTZERKLÄRUNG NEUMAN & ESSER GROUP – IHRE DATEN SIND BEI UNS SICHER

Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Wir respektieren Ihre Privats- und Persönlichkeitssphäre. Der Schutz und die gesetzeskonforme Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ist daher für uns ein wichtiges Anliegen. Damit Sie sich bei dem Besuch unserer Webseiten sicher fühlen, beachten wir bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten streng die gesetzlichen Bestimmungen und möchten Sie hier über unsere Datenerhebung und Datenverwendung informieren.

Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

1. Anonyme Datenerhebung

Sie können unsere Seite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Wir speichern lediglich sog. „Serverlogfiles“, Zugriffsdaten ohne Personenbezug wie z.B. den Namen Ihres Internet-Providers, Ihren verwendeten Internet-Browser, die Seite, von der aus Sie uns besuchen, Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs oder den Namen der angeforderten Datei. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung unseres Angebotes ausgewertet und erlauben keinen Rückschluss auf Ihre Person.

Diese anonymen Daten werden getrennt von Ihren eventuell angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert und lassen so keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zu. Sie werden zu statistischen Zwecken ausgewertet, um unseren Internetauftritt und unsere Angebote optimieren zu können. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der „Serverlogfiles“ ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

2. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Sofern Sie einen Service unseres Unternehmens über unsere Webseite in Anspruch nehmen möchten, ist nicht auszuschließen, dass eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird. Sofern für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten keine gesetzliche Grundlage besteht, werden wir hierzu eine Einwilligung der betroffenen Person einholen. Dieses wird an entsprechenden Stellen ersichtlich sein. Dies kann erforderlich sein, wenn Sie sich auf unserer Webseite registrieren, unseren Newsletter anfordern oder bei einer Kontaktierung über unser Kontaktformular. Als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung von Ihnen für Verarbeitungszwecke einholen, erfolgt nach Art. 6 I lit. a) DSGVO. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder einer Vertragsanbahnung erforderlich (z. B. für die Lieferung von Waren oder die Erbringung solcher Leistungen, oder bei Anfragen zu unseren Produkten und Leistungen), so erfolgt die Verarbeitung nach Art. 6 I lit. b) DSGVO.

Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten wie Name, Firma, Anschrift, E-Mail und Telefon speichern und verwenden wir zum Zwecke der individuellen Kommunikation mit Ihnen in Übereinstimmung mit der Datenschutzgrundverordung (DSGVO) und dem „BDSG-neu“. Bitte beachten Sie, dass generell keine vertraulichen Informationen über das Kontaktformular gesendet werden sollten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Cookies

Unter anderem nutzt unsere Webseite so genannte „Cookies“, die dazu dienen, unsere Internetpräsenz insgesamt nutzerfreundlicher, effektiver sowie sicherer zu machen – etwa wenn es darum geht, das Navigieren auf unserer Plattform zu beschleunigen. Zudem versetzen uns Cookies in die Lage, etwa die Häufigkeit von Seitenaufrufen und die allgemeine Navigation zu messen. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Computersystem abgelegt werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass einige dieser Cookies von unserem Server auf Ihr Computersystem überspielt werden, wobei es sich dabei meist um sogenannte „Session-Cookies“ handelt. „Session-Cookies“ zeichnen sich dadurch aus, dass sie automatisch nach Ende der Browser-Sitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht werden. Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Computersystem und ermöglichen es uns, Ihr Computersystem bei Ihrem nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. dauerhafte Cookies). Selbstverständlich können Sie Cookies jederzeit ablehnen, sofern Ihr Browser dies zulässt. Wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall ggf. nicht sämtliche Funktionen unserer Webseite vollumfänglich genutzt werden können. Beim Aufruf unserer Website werden Sie über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

4. Verwendung von Plugins

• Einsatz von Google Analytics [mit Anonymisierung]

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die durch diese Cookies erzeugten Informationen, beispielsweise Zeit, Ort und Häufigkeit Ihres Webseiten-Besuchs einschließlich Ihrer IP-Adresse, werden an Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir verwenden auf unserer Website Google-Analytics mit einer IP-Anonymisierungsfunktion. Ihre IP-Adresse wird in diesem Fall von Google schon innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und dadurch anonymisiert.

Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung unserer Seite auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für uns zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Google wird, nach eigenen Angaben, in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

Des Weiteren bietet Google für die gängigsten Browser eine Deaktivierungsoption an, welche Ihnen mehr Kontrolle darüber gibt, welche Daten von Google erfasst und verarbeitet werden. Sollte Sie diese Option aktivieren, werden keine Informationen zum Website-Besuch an Google Analytics übermittelt. Die Aktivierung verhindert aber nicht, dass Informationen an uns oder an andere von uns gegebenenfalls eingesetzte Webanalyse-Services übermittelt werden. Weitere Informationen zu der von Google bereitgestellten Deaktivierungsoption sowie zu der Aktivierung dieser Option, erhalten Sie über nachfolgenden Link: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

• Matomo (ehemals Piwik)

Wir setzen auf unserer Website den Webanalysedienst Matomo ein. Matomo verwendet für diese Analyse Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen, beispielsweise Zeit, Ort und Häufigkeit Ihres Webseiten-Besuchs einschließlich Ihrer IP-Adresse, werden an unseren Matomo-Server übertragen und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

Sollten Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten über Ihrem Besuch nicht einverstanden sein, können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. Sodann wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Daten über Ihren Besuch mehr erhebt. Bitte beachten Sie hierbei, dass, sollten Sie die Cookies in Ihren Browsereinstellungen löschen, dies zur Folge haben kann, dass auch das Opt-Out-Cookie von Matomo gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

• Content-Delivery-Network
Wir setzen ein so genanntes “Content Delivery Network” (CDN), angeboten Fritz Managed IT GmbH, Oedenberger Str. 155, 90491 Nürnberg., ein. Ein CDN ist ein Dienst, mit dessen Hilfe Inhalte unseres Onlineangebotes, insbesondere große Videos, regional verteilter und über das Internet verbundener Server, schneller ausgeliefert werden. Die Verarbeitung der Daten der Nutzer erfolgt alleine zu den vorgenannten Zwecken und der Aufrechterhaltung der Sicherheit und Funktionsfähigkeit des CDN.
Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Fritz Managed IT GmbH: https://www.fritz.gmbh/de/datenschutz.htm

• Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb unserer Seiten Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als „Dritt-Anbieter“) die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse, könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf.

5. Betroffenenrechte

Nach der Datenschutzgrundverordung (DSGVO) haben Sie das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten. Ferner haben Sie das Recht Auskunft über Informationen zu Verarbeitungszwecken, Kategorien personenbezogener Daten die verarbeitet werden, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch werden (insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen), sofern möglich die geplante Speicherdauer der personenbezogenen Daten, ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung (Sperrung) oder Löschung dieser Daten, sowie Herkunft der Daten. Zudem haben Sie das Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde. Zudem haben Sie das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

6. Übertragbarkeit von Daten

Ihnen steht das Recht auf Erhalt Ihrer unmittelbar von Ihnen stammenden personenbezogenen Daten zu. Auf Ihre explizite Anforderung werden wir diese Daten in einem maschinenlesbaren und strukturierten Format zur Verfügung stellen. Hierzu ist der Nachweis Ihrer Identität erforderlich.

7. Datensicherheit

Ihre personenbezogenen Daten werden verschlüsselt mittels TLS über das Internet übertragen. Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Der Zugang zu Ihrem Kundenkonto ist nur nach Eingabe Ihres persönlichen Passwortes möglich. Sie sollten Ihre Zugangsinformationen stets vertraulich behandeln und das Browserfenster schließen, wenn Sie die Kommunikation mit uns beendet haben, insbesondere wenn Sie einen öffentlichen Computer, oder den Computer gemeinsam mit anderen nutzen.

8. Löschung und Einschränkung (Sperrung) von personenbezogenen Daten

Die Löschung und Einschränkung (Sperrung) Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nach Entfall der Zweckbindung, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind, unter Beachtung von Aufbewahrungsfristen aufgrund von Gesetzen und/oder Abgabenordnungen.

9. Kontaktmöglichkeit

Wir bieten Ihnen auf unserer Seite die Möglichkeit, mit uns per E-Mail und/oder über ein Kontaktformular in Verbindung zu treten. In diesem Fall werden die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme gespeichert. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absende-Vorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ein Abgleich der so erhobenen Daten mit Daten, die möglicherweise durch andere Komponenten unserer Seite erhoben werden, erfolgt ebenfalls nicht.

10. Weitere Informationen und Kontakte / Verantwortlicher

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Datenschutz haben, kontaktieren Sie uns bitte. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Einschränkung (Sperrung) oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen wenden Sie sich bitte an:

NEUMAN & ESSER Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH

Anton Schmidt

Werkstraße o. Nr.

52531 Übach-Palenberg

Telefon: +49 (0) 2451 / 481 – 187

Email: anton.schmidt@neuman-esser.de

11. Herunterladen und Ausdrucken

Sie können sich diesen Text auch im PDF Format herunterladen. Zum Betrachten und Ausdrucken von PDF Dateien benötigen Sie einen PDF Betrachter, den Sie z.B. von der Firma Adobe Systems GmbH kostenlos herunterladen können. Sie können die PDF-Datei mithilfe des Adobe Readers ausdrucken, indem Sie im Menü Datei (oder File) den Punkt Drucken (oder Print) auswählen.

Absenden
HowTo

30NEA eNEWS

NEA eNEWS Ausgabe 30

Editorial Ausgabe 30

"WIR" bei NEUMAN & ESSER

186 Jahre NEUMAN & ESSER als Familienunternehmen mit einem ausgeprägten Wertefundament, davon 125 Jahre im Eigentum und unter der Leitung von Familie Peters. Das ist ein wichtiges Jubiläum für unsere Familie und das Unternehmertum!

Die Entwicklung der NEUMAN & ESSER GROUP ist eng verknüpft mit den vier Generationen der Geschäftsführenden Gesellschafter Oscar Peters, Wolfgang Peters, Klaus Peters sowie Stefanie und Alexander Peters. Die Firmengeschichte zeigt, dass jeder in seiner jeweiligen Ära gemeinsam mit den Mitarbeitern die richtigen Entscheidungen getroffen hat. Dazu gehören Mut, Vertrauen in die Zukunft und die Risikobereitschaft, eingefahrene Pfade zu verlassen. Der Erfolg stellte sich ein, weil stets das gesamte Unternehmen hinter den Entscheidungsträgern stand. Der persönliche Austausch zwischen Unternehmerfamilie und Mitarbeitern ist dabei die Grundlage für die Bildung gegenseitigen Vertrauens.

Vor diesem Hintergrund haben wir im letzten Jahr mit „kreativen NEA Köpfen“ die Strategie 2020 für die NEA GROUP entwickelt und freuen uns nun auf die gemeinsame Umsetzung der neu gesteckten Ziele in der Gruppe. Den Fokus setzen wir dabei auf den Ausbau unserer Technologieführerschaft, die 360°-Qualität von Produkten und Prozessen und die Chance, flexibel auf neue Marktanforderungen reagieren zu können. Die Entwicklung intelligenter, technischer Konzepte zum Vorteil des Kunden ist ein weiteres Kernthema.

Mit der Akquisition der Andreas Hofer Hochdrucktechnik GmbH im November 2015 konnten wir mit einem Schlag einige unserer strategischen Ziele erfüllen: So erweiterten wir unser Produktportfolio in der Kompressortechnik um Hochdruckkompressoren für Anwendungen bis 5.000 bar, die wir bis jetzt nicht bedienen konnten. Darüber hinaus werden wir innovative Hybridlösungen aus der Kombination von NEA Kolben mit HOFER Membrankompressoren entwickeln, die intelligent und effizient zugleich sind.

HOFER wird dabei profitabel wachsen. Dies erreichen wir über die schrittweise Integration in die dezentrale Vertriebsorganisation der NEUMAN & ESSER GROUP. Wir sind stolz darauf, dass HOFER nun Mitglied der Unternehmensgruppe ist und heißen eine hochmotivierte Mannschaft von qualifizierten Mitarbeitern herzlich willkommen in der NEA Familie.

Stefanie und Alexander Peters
Geschäftsführende Gesellschafter

Wertetradition

Ein solides Wertefundament schafft Beständigkeit, Loyalität und Vertrauen

»Nur indem Werte miteinander geteilt werden, wird eine Gemeinschaft geschaffen, ein festes Band auch zwischen verschiedenen Kulturkreisen.«

Familienunternehmen haben klare Ziele, gemeinsame Werte und ein starkes Selbstverständnis. So auch das Unternehmen NEUMAN & ESSER, das in diesem Jahr 186 Jahre zählt, davon 125 im Eigentum der Familie Peters und mit Mitgliedern an der Spitze.

In diesem Zeitraum hat NEUMAN & ESSER es geschafft, sich zunächst gemäß der industriellen Entwicklung der Region mit einem innovativen Produktportfolio, beginnend mit der patentierten Schermaschine über die Dampfmaschine bis zum Kolbenkompressor, zu etablieren. Die Absatzmärkte wurden Mitte des 20. Jahrhunderts international und damit die Anforderungen vielfältiger. Mit Hilfe einer ausgeprägten Forschung & Entwicklung und kurzer Entscheidungswege konnte NEUMAN & ESSER das globale Geschäft ausbauen.1965 hatte die Maschinenfabrik – damals in Aachen ansässig – 200 Mitarbeiter und einen Umsatz von 6 Mio. DM. Heute sind es 1.022 Mitarbeiter in zehn Ländern, die einen Umsatz von 240 Mio. € erwirtschaften. Der Grund für diesen Aufschwung: NEUMAN & ESSER konnte Nischen besetzen und sich in den letzten Jahrzehnten als Technologieführer im globalen Markt etablieren.

Bemerkenswert ist, dass jeder der Geschäftsführenden Gesellschafter in seinem Wirken besondere Herausforderungen neben dem operativen Geschäft zu bewältigen hatte. Dazu eine Rückblende: Oscar Peters (1891 bis 1942) erwarb das Unternehmen im Jahr 1891 und steuerte es durch den 1. Weltkrieg. Sein Sohn Wolfgang Peters (1930 bis 1976) manövrierte das Unternehmen durch den 2. Weltkrieg und baute es mit seinen Mitarbeitern in der Nachkriegszeit zu einem technologisch geprägten Maschinenbauunternehmen wieder auf. Klaus Peters (1965 bis 2007) erkannte die Notwendigkeit zur Dezentralisierung und entwickelte eine international agierende Gruppe aus einer Keimzelle: der Maschinenfabrik.

Diese drei Generationen waren 115 Jahre für die Entwicklung von NEUMAN & ESSER verantwortlich. Sie alle meisterten Krisen, Aufschwung, Wachstum und andere schwierige Phasen in einem engen Zeitrahmen. Seit 2007 leiten Stefanie und Alexander Peters die Unternehmensgruppe und setzen auf einen anderen Fokus mit den Zielen: Technologieführerschaft ausbauen, profitables Wachstum generieren und Wissensmanagement etablieren. Dies insbesondere vor dem Hintergrund eines starken Trends der Beschleunigung, bei der Innovationszyklen kürzer werden und sich die Märkte rascher verschieben. In den 125 Jahren hat es offensichtlich einschneidende Entwicklungen gegeben. Trotzdem hat sich der Charakter des Familienunternehmens in seinen Grundstatuten nicht verändert.

Woran liegt das?

Die Antwort ist einfach: Am Wertefundament von NEUMAN & ESSER, das auf Langfristigkeit des Handelns und auf nachhaltige Werte aufgebaut ist. Diese Langfristigkeit ist nicht nur an den zahlreichen Investitionen in den deutschen und internationalen Standorten erkennbar, die den Kunden und den Mitarbeitern suggerieren: „Wir kommen, um zu bleiben“. Sie zeigt sich auch an den familiären Weichenstellungen wie beispielsweise der hohen Eigenkapitaldecke, um NEUMAN & ESSER dauerhaft erfolgreich im Familienbesitz zu halten. Dies beweist, dass Familienunternehmer einen anderen Zeithorizont haben: Sie denken in Generationen und nicht in Quartalen wie börsennotierte Unternehmen.

Werte wie Kontinuität, Respekt und Verantwortung für Mitarbeiter und Geschäftspartner, Flexibilität und Loyalität, Qualität und nicht zuletzt Familienfreundlichkeit sind die Grundfeste der NEA Unternehmenskultur. Eine Unternehmenskultur, die zum Markenkern des Produktes und den dazugehörigen Botschaften wurde.

»Werte zu leben und im Unternehmen zu verankern, ist eine tägliche Aufgabe für jeden Mitarbeiter. «

Zum Kern der Arbeitgebermarke NEUMAN & ESSER gehört unter anderem die Aus- und Weiterbildung von jungen Menschen, um auf diesem Weg qualifiziertes Fachpersonal an sich zu binden. Nur das Zusammenspiel zwischen erfahrenen und jungen, querdenkenden Mitarbeitern erzeugt einen innovativen Geist. Dazu gehört aber auch, dass der entsprechende Freiraum dafür geschaffen wird, sich immer wieder zu erneuern. Sei es dadurch, dass angewandte Technologien oder dass Arbeitsprozesse in Frage gestellt werden. Das Ideenmanagement weltweit fördert das Engagement von Mitarbeitern, sich mit ihrem Arbeitsumfeld kritisch auseinanderzusetzen. Die Ideen, die dabei entstehen, werden in die NEA Welt integriert – ein wichtiger Baustein zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit.

Doch die Frage ist nicht, ob Werte wichtig sind, sondern vielmehr warum?

Menschen verbinden mit Werten durchweg Positives. „Wert“ ist ein Begriff für etwas, das alle innerlich zutiefst bewegt und zum Handeln motiviert. Nur indem Werte miteinander geteilt werden, wird eine Gemeinschaft geschaffen, ein festes Band auch zwischen verschiedenen Kulturkreisen. Die Vielfalt der Kulturen wiederum erzeugt schöpferische Kreativität – eine Voraussetzung für die Technologieführerschaft von NEUMAN & ESSER. Der internationale Austausch auf allen Ebenen der NEA GROUP ist ein entscheidender Eckpfeiler für die Kreativität, die bereits bemerkenswerte Ergebnisse hervorgebracht hat. Das ist nur möglich in einer Atmosphäre des Respekts füreinander und des Vertrauens untereinander. In diesem Umfeld führen Werte zu einer starken Identifikation mit dem Unternehmen.

Werte zu leben und im gesamten Unternehmen zu verankern, ist eine tägliche Aufgabe für jeden Mitarbeiter. Über Generationen haben sich die gemeinsamen Werte entwickelt und etabliert. Es sind die Menschen, auf die es ankommt. Das wissen auch Stefanie und Alexander Peters und tragen daher die Unternehmenskultur weltweit an jeden Standort der NEUMAN & ESSER GROUP.

Anlässlich der diesjährigen Jubiläen startet im Juni eine Eventserie. Keynote Speaker beim Offiziellen Empfang ist Prof. Dr. Peter May, Geschäftsführender Gesellschafter der Peter May Family Business Consulting.

Weitsicht

Andreas Hofer: Eine Akquisition mit grossen Wachstumszielen

„Die größte Akquisition in der Firmengeschichte von NEUMAN & ESSER mit Andreas Hofer Hochdrucktechnik GmbH ist in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung für unsere Unternehmensgruppe!“, erklärt Alexander Peters. „Der Weg dafür wurde schon vor 20 Jahren geebnet, als unser Vater, Klaus Peters, mit unternehmerischer Weitsicht sein Interesse an HOFER zeigte“, ergänzt Stefanie Peters. Seitdem arbeiteten HOFER und NEA im Rahmen einer Vertriebskooperation eng zusammen. HOFER war NEUMAN & ESSER nicht nur aus diesem Grund vertraut. Das Unternehmen wurde seit 1920 in der dritten Generation familiengeführt und folgte daher ähnlichen Zielen und Werten wie NEUMAN & ESSER. Beide Familienunternehmen verbinden auch die Technologieführerschaft in ihren jeweiligen Märkten und die Herstellung von kundenspezifischen Anlagen in Nischenmärkten.

Grund genug, dass der 5. Nov. 2015 dann das besiegeln sollte, was zusammengehört. Seitdem ist HOFER mit Sitz in Mülheim an der Ruhr und den rund 70 Mitarbeitern ein Mitglied der NEUMAN & ESSER GROUP.

Welche Vorteile ergeben sich durch die Akquisition auf beiden Seiten und insbesondere für die Kunden?

Die Marke HOFER steht für ein technisch und qualitativ hochwertiges Produktportfolio von Membranverdichtern, Hochdruck-Kolbenkompressoren und Armaturen. Nicht nur, dass mit dieser Produktergänzung nunmehr ein Leistungsspektrum von Niederdruck bis 5.000 bar Enddruck aus einer Hand zur Verfügung steht, sondern es ergeben sich dadurch auch neue technologische Konzepte. So wird derzeit bereits auf Hochtouren an innovativen Hybridlösungen gearbeitet, einer Kombination aus leckagefreier Membrantechnik mit NEA Triebwerken. Mit dieser intelligenten Lösung wird NEUMAN & ESSER eine Antwort auf den derzeitigen Megatrend „Zero Emission“ geben und neue Marktnischen bedienen können.

»Die größte Akquisition in der Firmengeschichte von NEUMAN & ESSER ist eine Bereicherung für unsere Unternehmensgruppe!«

Mit der Akquisition sieht NEUMAN & ESSER ebenfalls große Wachstumschancen für HOFER. Dazu wird der Vertrieb, der weltweit bislang von einem Agentennetzwerk übernommen wurde, auf breitere Füße gestellt. Eigens dafür ist ein Integrationsplan entwickelt worden, der die stufenweise Einbettung des Neumaschinengeschäftes für das Produkt HOFER in die internationale NEA Struktur der Vertrieb & Anlagentechnik sowie des Aftermarket-Geschäftes in die NEAC Compressor Firmen vorsieht. Dieser Ansatz gilt für die Segmente Öl & Gas sowie Petrochemie. Die Märkte, in denen die NEA GROUP Firmen nicht „zu Hause“ sind, werden weiterhin direkt durch die HOFER Vertriebsmitarbeiter bedient.

Neben diesen strategischen Zielen, neue Märkte und die Internationalisierung ins Visier zu nehmen, ergeben sich mit der Übernahme positive Synergien auch in administrativen Bereichen. Warum nicht vom Lieferantenstamm beider Firmen profitieren oder bei Fertigungsspitzen die Kapazität des anderen Unternehmens nutzen? Die Liste der Synergien ist lang, und die Umsetzung aller Maßnahmen bedarf viel Fingerspitzengefühl. Dieser Verantwortung stellen sich Alexander Peters und Dr. Klaus Hoff als neue Geschäftsführer von HOFER sowie Andreas Hirschter als Projektleiter Integration.

Infobox

NEA Rus in Moskau gewinnt neuen Packager mit Spezial-Know-how

Im Januar 2016 hat NEUMAN & ESSER Rus einen Kooperationsvertrag mit dem Kompressorenhersteller und -packager LLC NOEMI in Veriya, nahe Moskau, abgeschlossen. Im Zuge des Ausbaus von Reparaturkompetenz weltweit ist diese Kooperation ein weiterer Meilenstein in der Ergänzung des lokalen Servicenetzwerks RCC. Bereits im Dezember 2015 konnte ein CO2-Kompressor erfolgreich bei LLC NOEMI nach NEA Richtlinien repariert werden. Mit diesem lokalen Setup kann NEA Rus den Kunden nun Reparaturen und Überholungen zu günstigen Liefer- und Kostenkonditionen in Landeswährung anbieten. Darüber hinaus ist NEA Rus nun in der Lage, deutlich mehr Anlagenkomponenten zu lokalisieren und damit der Forderung von der russischen Regierung nach Wertschöpfung im eigenen Land Rechnung zu tragen. Auch hier gab es bereits im Jahr 2015 einen ersten Auftrag von NEA Deutschland an NOEMI: ein Package für die Baugröße 30 als arktische Containerlösung erstellen zu lassen – eine Spezialisierung des neuen Partners. Der Fertigungsbetrieb befindet sich im Privatbesitz und hat 100 Mitarbeiter. Pro Jahr baut NOEMI ca. 15 bis 20 kleine dreistufige O2-Verdichter zur Flaschenabfüllung mit einem Enddruck von bis zu 165 bar, einer Antriebsleistung von 25 kW und einem Volumenstrom von 60 Nm³/h. Neben der Fertigung verfügt NOEMI über Schweißspezialisten sowie CAD-, MSR- und Elektro-Abteilungen. Behälter, Wärmetauscher sowie Schaltschränke werden eigens ausgelegt und gefertigt und mit der für diesen Markt so wichtigen, russischen Dokumentation geliefert. Für Juli 2016 plant NOEMI seine Fertigungskapazitäten für das Packagen von Kolbenkompressoren bis zu 200 kW Antriebsleistung aufzurüsten.

NEA Beijing eröffnet neues Logistikzentrum in Shanghai

Aufrüsten – das war auch der Antrieb von NEA Beijing im letzten Jahr, seinen Servicebereich von Peking nach Shanghai zu verlagern. Auf dem Firmengelände von Atlas Copco (Shanghai) Process Equipment Co., Ltd. fand das Reparatur- und Logistikzentrum eine neue Grundlage. Die Infrastruktur mit den Bearbeitungsmaschinen versetzt NEA Beijing nunmehr in die Lage, den vielfach gestiegenen Aftermarket-Anforderungen von Raffinerien, Petrochemie und chemischer Industrie gerecht zu werden. Dies gilt für Brauereien und andere CO2-Anwendungen gleichermaßen, die zeitnah kompetenten Service benötigen. Nicht nur, dass NEA Beijing in Shanghai seinen Kunden nun viel näher ist und somit schneller auf Anfragen reagieren kann, sondern es verfügt auch über ein umfangreiches Lager mit schnell zu beschaffenden Ersatzteilen. Die eigene Werkstatt für Service und Reparaturen von Komponenten auf hohem Qualitätsniveau ergänzt das Portfolio. Das „Serviceplus-Paket“ für CO2-Anlagen: NEA Beijing stellt seinen Kunden einen CO2-Ersatzkompressor aus der NEA Werkstatt während der Phase der Modernisierung zur Verfügung. Mit Hilfe dieses Konzeptes sichert NEA Beijing den Betrieb des Kunden ohne Unterbrechung und trägt so zu einer Minimierung von Stillstandskosten bei.

Fachkompetenz

ICM Training: Ein Konzept für hochgesteckte Lernziele

Seit über drei Jahrzehnten sind NEUMAN & ESSER Mahl- und Sichtsysteme und die Pulverlackanwendung der ICM-Prallsichtermühle eine echte Erfolgsgeschichte. Die in dieser Zeit gewachsenen Kundenbeziehungen haben dazu beigetragen, das Produkt ideal auf die speziellen Anforderungen im Markt auszurichten. So waren es auch NEA Kunden, die immer wieder den Wunsch nach spezifischen Trainingseinheiten an NEA herangetragen haben, um zum einen die Effizienz der Anlagen im Betrieb zu verbessern und zum anderen die Qualifikation der Maschinenbetreiber zu erhöhen.

Die in Übach-Palenberg vorhandene Infrastruktur mit Seminarräumen und Technikum bietet dabei eine hervorragende Grundlage, um ein attraktives Schulungsprogramm mit theoretischen und praktischen Einheiten zu entwickeln.

Kurz nach Bekanntgabe des Schulungstermins war das Seminar mit elf Teilnehmern aus fünf deutschsprachigen Unternehmen ausgebucht. Zu ihnen zählten Vertreter namhafter Produzenten wie Brillux, CWS, Freilacke, Tiger und Wörwag.

In Summe wurden den Teilnehmern an beiden Schulungstagen 14 Vorträge zu verschiedensten Themen der Mahlanlage sowie vier praktische Einheiten geboten. Neben den rein verfahrenstechnischen Beiträgen zur Prallsichtermühle und dem effizienten Einsatz des Zyklonsichters wurden auch Inhalte zu Wartung und Instandhaltung vertieft.

Bei den beiden Mahlversuchsreihen konnte die zuvor erarbeitete Theorie praktisch umgesetzt werden. Eine Versuchsreihe wurde in der Konfiguration mit einem Zyklonabscheider, die andere mit einem Zyklonsichter durchgeführt. Die Teilnehmer sollten dabei beide Versuche, unter Vorgabe von definierten Mahlversuchszielen, vorbereiten, durchführen und auswerten.

Alle Kursteilnehmer haben den Kurs erfolgreich absolviert und wurden am Ende des Programms von den Seminarleitern Marc Giersemehl, Leiter Technik, und Christian Begass, Vertrieb, beglückwünscht und ihr Lernerfolg mit einem Zertifikat besiegelt.

Die nächste Schulung findet am 3. und 4. Mai 2016 statt. Interessenten melden sich bitte unter: neagmbh@neuman-esser.de

Energieeffiziente Volumenstromregelungen

NEUMAN & ESSER nahm die Forderung nach Energieeffizienz bereits vor Jahren sehr ernst und holte daher die nahezu verlustfreie Volumenstromregelung auf den F&E Plan. Kurzerhand wurden gleich zwei Entwicklungsprojekte unter den Marken BLUEPOCKET® und BLUESTROKE® angemeldet, wobei zum letzteren auch ein Patent erteilt wurde. Beide Arbeitsprinzipien, sei es mittels variabler Hubverstellung oder Zusatzschadraum, liefern eine leistungsangepasste Volumenstromregelung des Kolbenverdichters und damit einen erheblichen Beitrag zur Steigerung der Effizienz (siehe NEA eNEWS Ausgabe 23 und 24).

Gasdichtes Triebwerk oder Membrantechnik – die Antwort auf die Kundenforderung nach „Zero Emission“

Sei es in Europa, den USA oder bei global agierenden Konzernen aus der Petrochemie- und Öl & Gas Branche – die Forderung nach „Zero Emission“ von Maschinen und Anlagen verankert sich immer mehr im Sinne der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes der Betreiber. Entsprechend dürfen Treibhausgase, wie beispielsweise CO2 und CH4 oder toxische Gase, nicht mehr in die Atmosphäre gelangen.

Mit der Membrantechnik, die nun durch die Akquisition der Andreas Hofer Hochdrucktechnik Teil des Kompressorportfolios der NEA GROUP ist, kann NEUMAN & ESSER das Postulat der absolut emissionsfreien Verdichtung erfüllen. Dafür sorgt allein schon das Konstruktionsprinzip des Membrankompressors, der „hermetisch dicht“ ist.

Das Design des Hubkolbenkompressors ist jedoch anders. In der Kreuzkopfausführung entsteht an der Kolbenstangendichtung immer eine Leckage, die zwar sehr klein ist, jedoch in die Atmosphäre gelangen kann, wenn das Triebwerk nicht entsprechend dicht ist. Getrieben sowohl durch Kundenforderungen, aber auch durch eigene F&E Aktivitäten, z.B. bei Biogaseinspeisekompressoren, hat der Zentralbereich Technik (ZT) von NEUMAN & ESSER bereits viele der bewährten Triebwerksbaugrößen als gasdichte Variante entwickelt.

Während alle beweglichen Teile im Triebwerk unverändert geblieben sind, wurde bei den „GT“ Triebwerken besonderes Augenmerk auf die Stabilität des Kurbelgehäuses aus Gusswerkstoff und auf die Auswahl einer geeigneten Wellendichtung der Kurbelwelle gelegt. Im Prinzip wurde je nach Triebwerk entweder „gerechnet“ oder „gedrückt“, um die zulässigen Spannungen zu ermitteln und dann davon die notwendigen Wandstärken abzuleiten.

Beide Methoden führten zu den jetzt verfügbaren Triebwerkstypen mit dem Zusatz „GT“ für „gasdicht/gas tight“ (siehe im Bild oben von links oben nach rechts unten: ZS25GT, EV1GT, EV63GT, ZS63GT, ZS80GT und ZS130GT). Je nach Anwendung und Kundenforderung wird auftragsbezogen die passende Wellendichtung ausgewählt. Dabei stehen Gasdichtheit und Lebensdauer im Vordergrund.

Nach teilweise ersten „lessons learned“, insbesondere im Biogassegment, ist nun eine verlässliche Lösung vorhanden. Aufgrund der gesammelten Erfahrungen in den letzten fünf Jahren sowie der gewählten Auslegungsmethodik der Kurbelgehäuse kann ZT im Auftragsfall sehr schnell auf die Forderungen des Vertriebs nach weiteren NEA Triebwerken für die emissionsfreie Verdichtung reagieren – konkret binnen zwei Wochen. Soweit technisch möglich und vom Kunden gewünscht, werden in Zukunft vorrangig Lösungen mit Membrantechnik für „Zero Emission“ gesucht, so dass die Notwendigkeit nach gasdichten Triebwerken entfallen kann, aber nicht muss.

Wachstum

Ausbau in Indien schafft Kapazität

Der 20. Nov. 2015 wird ein unvergesslicher Tag für NEA India und für den Geschäftsführer Atul Agarwal bleiben. An diesem Tag wurde die größte NEUMAN & ESSER Investition in Indien, bestehend aus einer neuen Halle und einer Erweiterung der Büro- und Nutzflächen, im Rahmen einer lokalen Zeremonie von Stefanie und Alexander Peters festlich eingeweiht. Das Besondere daran: Alle internationalen Geschäftsführer nahmen an dem Festakt teil sowie die ansässigen NEA Mitarbeiter, Berater und Lieferanten, die an dem Bauprojekt mitgewirkt hatten. Der Bau konnte in der sehr kurzen Zeitspanne von viereinhalb Monaten unter der Leitung von Suresh Patil mit Unterstützung von Dr. Norbert Winands, Leiter auftragsbezogene Technik in Übach-Palenberg, fertiggestellt werden.

Die neue Halle hat eine Fläche von 1.140 m² und ist mit einem 32 t Deckenkran ausgestattet, um große Bauteile und zum Teil auch Kompressorenanlagen zu bewegen. Die bisherige Halle von 420 m² hat eine Verbindung zur neuen Fläche, damit ein optimaler Materialfluss gewährleistet werden kann. Eine Trennung zwischen Schweißarbeiten und dem späteren Packagen von Anlagen ist dennoch berücksichtigt.

»Mit dem neuen Setup hat NEA India seine Kompetenzen erweitert und kann nun fast alle Kundenanforderungen unter einem Dach erfüllen.«

Hinzukommt der Ausbau des Reparaturbereichs, der sich bisher auf die Reparatur von Ventilen und Packungen beschränkte. Auf der neuen Fläche ist die Einrichtung von Reparaturkompetenz für größere Bauteile vorgesehen.

Bereits in der kleinen Halle wurden einige Kompressorenanlagen mit Hilfe von Fremdfirmen erfolgreich montiert. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die enge Kommunikation zwischen Projektmanagern und der Produktion, Qualitätskontrolle unter einem Dach, die Flexibilität von kurzen Entscheidungswegen und der ständige Einfluss auf Qualität und Liefertermine haben sich schon in anderen NEUMAN & ESSER Standorten bewährt. Das bedeutet die volle Verantwortung bei ganzheitlicher Kontrolle.

Die zusätzlich gebaute Nutzfläche umfasst 687 m². Funktionen, die bisher im Verwaltungsgebäude untergebracht waren, wie das Archiv und die Kantine, werden nun in das erweiterte Gebäude verlegt. So sind ca. 300 m² Bürofläche zur Nutzung frei geworden. Die Aktivitäten bei NEA India und NEA CAC befinden sich im Wachstum. NEA CAC unterstützt inzwischen alle NEUMAN & ESSER Vertrieb & Anlagentechnik-Firmen mit Engineering oder CAD Kapazität.

In ihrer Ansprache betonte Stefanie Peters ihre Zufriedenheit über die Erweiterung und den damit verbundenen Optimismus in das Wachstumspotenzial der NEUMAN & ESSER Aktivitäten auf dem indischen Sub-Kontinent. Mit dem neuen Setup hat NEA India seine Kompetenzen erweitert und kann nun fast alle Kundenanforderungen unter einem Dach erfüllen. Das schafft zusätzliche Wettbewerbsfähigkeit und bedient die Anforderungen nach lokaler Wertschöpfung.

Alexander Peters dankte allen Lieferanten, die zur Fertigstellung des Baus beigetragen haben, allen voran aber Suresh Patil von NEA India. Für Atul Agarwal begann das Jahr 2016 mit einem guten Auftragseingang über eine Raffinerieerweiterung in Indien. Perfektes Timing!

Präzision

Komplexe Bauteile werden auf Hundertstel Millimeter bearbeitet

„Die 3D-Messmaschine Zeiss Accura mit einem Messvolumen von 3000 x 1600 x 1400 mm garantiert die Funktionssicherheit der Bauteile bei einer Dimensionsmessung von z.B. 250 mm mit einer Messgenauigkeit von ± 4,5 μm. Das Gestalten der Programme, bei denen Messablauf, Messstrategien und Ergebnispräsentation perfekt ausgearbeitet werden, bereitet mir bei jedem Werkstück große Freude.“

Christoph Otten, Mess- und Qualitätskontrolle

„Die Besonderheit der Portalfräsmaschine von Droop+Rein ist die hohe Zerspanleistung in Verbindung mit höchster Genauigkeit und das bei größten Werkstückgewichten. Die beiden Aufspanntische erlauben zeitgleich zwei Werkstücke von je bis zu 30 t Gewicht unabhängig voneinander zu bearbeiten. Dieser „Fräs-Riese“ von 28 m Länge fordert meine ganze Konzentration, sei es beim Aufspannen und Anlegen der Werkstücke sowie beim Einlesen und Optimieren des CNC-Programms – für mich eine spannende Herausforderung bei allen zu bearbeitenden Bauteilen.“

Werner Nelles, CNC-Fräsmaschine

„Beim mechanischen Probelauf ist es unerlässlich, den fertig montierten Kompressor, wie z.B. beim liegenden “Rod Run-out“, bis auf 0,02 mm auszurichten, um potenzielle Lagerschäden zu vermeiden. Diese Vorgaben sind so in der NEA-Werknorm und der API 618 verankert.“

Lutz Kettenus, Prüfstand

„Jeder Mahlversuch für unsere Kunden ist ein besonderes Highlight. Es gilt die optimale Systemkonfiguration festzulegen und Parameter für einen effizienten Betrieb zu definieren. Bei Analysen, z.B. der Partikelgröße, ist Präzision gefragt. Zusammen mit den erfassten Daten dienen sie der Auslegung einer Anlage entsprechend den Anforderungen unseres Kunden.“

Alexander Effertz, Technikum

Verbundenheit

NEA GROUP Jubilare 2015 - das Fundament für den Geschäftserfolg

„Früher, da war alles viel beschaulicher“, so O-Ton des ältesten Jubilars im letzten Jahr, Klaus Peters, mit seinen 50 Dienstjahren. Darin sind sich alle „NEUMÄNER“ einig, die das Unternehmen noch als Maschinenfabrik in Aachen kennen. Damals wurde jeder Jubilar mit der Limousine des Chefs von Zuhause abgeholt und feierlich in Anwesenheit der Geschäftsleitung geehrt. Der Chef verlas dazu eine Anekdote über den beruflichen und persönlichen Werdegang des Jubilars, steckte ihm persönlich eine Jubilarnadel an und überreichte die Urkunde von der IHK. Seinen Arbeitsplatz fand er großzügig geschmückt von seinen Kollegen vor und als Dank gab er Jedem, der ihn beglückwünschte, ein „Schnäpschen“ aus. Die höchste Ehrung indessen erhielten die hochverdienten 50-jährigen Jubilare. Ihnen wurde die Bundesverdienstmedaille vom Bürgermeister im Amt in Gegenwart einer Delegation von NEUMAN & ESSER verliehen.

Und heute? Heute entfällt das Schnäpschen aus betrieblichen Gründen. Aber die Zeremonie um jeden Jubilar mit Abholservice, Anekdoten, Jubilarnadel und Urkunde ist geblieben. Warum? Familie Peters weiß die Verbundenheit, die Loyalität eines jeden Mitarbeiters zum Unternehmen zu schätzen. Für sie sind die Mitarbeiter die Säulen des Unternehmens und echte Kompetenzträger, die einen unschätzbaren Reichtum an Erfahrungen gesammelt haben und diesen an die nächste Generation weitergeben. Mit dem zunehmenden Grad der Internationalisierung steigt auch die Anzahl der Jubilare an den neun weiteren Standorten der Welt. Auch ihnen wird dieselbe Würdigung zuteil wie am Stammsitz, denn Tradition ist Tradition!

Verantwortung

Ein Schwerpunkt der Arbeitgebermarke: Ausbildung

„Ausbildung liegt uns als Familienunternehmen sehr am Herzen. Dies belegt die konstant hohe Zahl von über 90 Auszubildenden an den drei Produktionsstandorten in Deutschland und die damit verbundene hohe Ausbildungsquote von 16%. Wir bilden bewusst über den eigenen Bedarf aus. Ausbildung verstehen wir daher nicht nur als Mittel zum Zweck, sondern als unternehmerische Aufgabe und gesellschaftliche Verantwortung gegenüber der „Generation Zukunft!“, so Stefanie Peters.

Den Auszubildenden bei NEUMAN & ESSER wird ein Portfolio von neun Berufen in kaufmännischen, gewerblichen und technischen Bereichen angeboten, davon fünf auch als duale Ausbildung in Verbindung mit einem Studium, z.B. an der Fachhochschule Aachen oder der Europäischen Fachhochschule in Brühl bzw. Neuss. Von Beginn an stehen den Azubis erfahrene Ausbilder zur Seite, die ihre Aufgabe mit viel Herzblut ausüben.

Doch bei NEA wird Ausbildung letztendlich von allen Mitarbeitern im Unternehmen getragen. Generationsübergreifend wird Wissen weitervermittelt, manchmal sogar an das eigene Kind. Denn oft beginnen auch Mitarbeiterkinder, die von klein auf mit „NEUMAN“ vertraut sind, bei NEA ihr Berufsleben. NEA leistet ebenso extern einen Beitrag zur Ausbildung. Rund zehn Ausbilder sind Mitglieder in IHK-Prüfungsausschüssen. Mit diesem Ehrenamt folgen sie einer langen NEA Tradition, Engagement in der gesellschaftlichen Verantwortung zu leben.

»NEUMAN & ESSER ist auch überregional als Arbeitgebermarke bekannt.«

Stephanie Laumen, die ihre Ausbildung zur Industriekauffrau vor kurzem erfolgreich abgeschlossen hat, ist glücklich: „Durch die tiefen Einblicke in den Abteilungen lernte ich selbstständig zu arbeiten!“ Sie setzt ihre berufliche Laufbahn bei NEA fort und hat ein Studium der Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie angefangen. Damit folgt sie dem NEA Leitsatz: Nach der Ausbildung ist vor der Weiterbildung! Dies ist eine der strategischen Maßnahmen von NEUMAN & ESSER, qualifizierte Fachkräfte selbst auszubilden und an sich zu binden. Für die Ansprüche eines Technologieführers endet eine gute Qualifikation nicht nach der Ausbildung.

„NEUMAN & ESSER ist auch überregional als Arbeitgebermarke bekannt. Mit der hohen Übernahmequote zeigen wir, dass wir auf Langfristigkeit ausgerichtet sind und dass wir den nicht planbaren Bedarf an Personal aus den eigenen Reihen decken.“, konstatiert Alexander Peters zufrieden. Probleme aufgrund des demographischen Wandels sind daher bei NEA kein Thema. Nachhaltigkeit auch in der Ausbildung und der Personalentwicklung zahlt sich immer für das Unternehmen aus. Das bewährte Ausbildungskonzept der NEA GROUP wird im Rahmen der Integration daher auch bei HOFER Einzug halten.

Infobox

Seit 2002 finden die traditionellen Azubifahrten bei NEA statt. Einen kleinen Einblick aller Touren erhalten Sie im folgenden Video. Viel Spaß!

Humanität

NEA GROUP Gesellschaften engagieren sich sozial

Fundação Pavel

Das 1992 gegründete Hilfsprojekt von dem brasilianischen Honorarkonsul Klaus Pavel und dessen Ehefrau Gudrun vermittelt den Ärmsten der Armen das notwendige Wissen, ihren Lebensunterhalt selbstständig zu bestreiten. NEA América do Sul unterstützt diese Organisation in Barão de Grajaú seit 2012 und freut sich, dass dort auch Kinder aus zerrütteten Elternhäusern Selbstvertrauen gewinnen. In diesem Jahr segnete Papst Franziskus das Hilfsprojekt und ein Kind der Fundação namens Anna stellvertretend für alle Kinder dieses Projektes.

Houston Food Bank

Die Hungerhilfsorganisation in den USA erhält seit 2012 rege Unterstützung von NEA USA und NEAC USA. Die Belegschaft spendete im ersten Jahr 1.956 kg Lebensmittel. Dies entspricht fast 35 kg Lebensmittel pro Mitarbeiter. Neben der Lebensmittelspende erklärten sich alle in Katy bereit, weitere 2 $ pro Pfund des Spendengewichts als Geldspende zu geben. Auf diese Weise steuerten die US-Schwesterfirmen weitere 8.618 $ bei, so dass laut der Houston Food Bank mit den Spenden 38.781 Mahlzeiten bereitgestellt werden konnten.

L’Albero della Vita

NEA Italia und NEAC S.r.l. unterstützen die Stiftung „Der Baum des Lebens“, mit Sitz in Mailand, durch großzügige Spenden. Sie wurde im Jahr 1997 gegründet und ist heute eine weltweite Organisation, die Kinder und Jugendliche aus misslichen Verhältnissen auf ihren Lebenswegen begleitet. Alessandra Maldarella und Renata Bianchi von NEA Italia besuchen seit 2002 regelmäßig „Zero Sei“, das Zentrum der Babys und Kinder bis sechs Jahre. Seit 2015 spendet auch die Belegschaft der beiden Unternehmen freiwillig einen Teil ihres Einkommens, um die Kinder und ihr pädagogisches Team weiter zu unterstützen.

Sicherheitssponsoring

NEA South East Asia und NEAC Ltd. unterstützten im letzten Jahr das Bankhai Technical College in Rayong. Den Studenten wurden neben Sicherheitsschuhen und -handschuhen auch Schutzbrillen, Werkzeugkästen sowie Ohrstöpsel überreicht. Ziel dieses Sponsoring war es, die
Studenten des College für die Arbeitssicherheit zu sensibilisieren. Zudem sollten diejenigen Studenten unterstützt werden, die keine ausreichend finanziellen Mittel haben, um eine Sicherheitsausrüstung zu erwerben.

SOS Children’s Village of India

Im letzten Jahr schloss die indische Tochtergesellschaft einen Kooperationsvertrag mit dem SOS-Kinderdorf in Pune. Diese Organisation wurde 1995 gegründet und setzt sich für das Wohl von Kindern, Jugendlichen und Familien weltweit ein. NEA India übernimmt die Bildungskosten für 26 Waisen für ein Jahr. Atul Agarwal, Hemant Borhade und Suresh Patil feierten die Übergabe der Spende gemeinsam mit den Kindern sowie dem Leiter des SOS-Kinderdorfs.

Spende an Flüchtlinge

Im letzten Jahr hatte die Belegschaft am Stammsitz an vier Tagen die Möglichkeit, allen Ankömmlingen in Übach-Palenberg und Umgebung den Einstieg ins neue Leben zu erleichtern. Von persönlichen Sachspenden bis hin zu Einrichtungsgegenständen wurden knapp 150 Kartons zusammengestellt. Tatkräftig unterstützt wurde das Projekt von den Mitarbeitern. Die Spendenaktion erfolgte in Kooperation mit dem Flüchtlingshilfeverein „Hand in Hand“ aus Übach-Palenberg.

Teamgeist

Sport vereint die NEA Familie

Sport macht Spaß! Das besonders auch als Betriebssportgemeinschaft oder als Freizeitgruppe. Betriebssport hat bei NEUMAN & ESSER eine lange Tradition. Fairness, Respekt und Toleranz sind die Grundwerte, die alle NEA Sportfreunde miteinander teilen. Oft bedarf es in der NEA GROUP nur einer zündenden Idee, und eine BSG wird zum Programm.

So formierte sich bereits 1982 die BSG Tennis in Übach-Palenberg. Den „Aufschlag“ dazu gab der damalige Meister Heinrich Mertens. Er erteilte freiwillig interessierten Kollegen Tennisunterricht auf den betriebseigenen Tennisplätzen. Das Tennisfieber hält bis heute an und findet seinen Höhepunkt in den regelmäßigen Lumpenturnieren.

Sehr eifrig geht es auch bei den Kollegen zu, die ihre Fußballschuhe schnüren. Schon Klaus Peters hat in seinen besten Jahren mitgebolzt. Dank der Organisation von und um Rolf Hodenius nimmt die BSG NEAnderthaleran zahlreichen Turnieren teil und richtete selbst zwei NEA Firmenturniere in 2009 und 2013 aus. Dabei ging es auch hart aber immer fair gegen die Kollegen des Stasskoler Dichtungsgeschwaders und der Wurzener Kolbenfresser zu.

Stollenschuhe werden gegen Laufschuhe bei den jährlich stattfindenden Firmenläufen in Aachen, Leipzig und Magdeburg getauscht. Beflügelt von den E-NEA-RGY T-Shirts holen sich die Teams der drei NEA Produktionsstandorte jedes Jahr sehr gute Mannschaftsplatzierungen. Dank der Idee von Andreas Hirschter formierten sich im letzten Jahr erstmalig sogar Mannschaften, die am 8. Indeland Triathlon teilnahmen. Diese stellten Schwimmer, Radfahrer und Läufer, die grandiose Teamergebnisse erzielten.

Aber warum nicht auch einmal in der Freizeit Muskelkraft gegen Pferdestärke eintauschen? Dank der Initiative von Franz-Josef Ritzen und Bernd Wagner finden jährlich die Bike-Touren der NEA Pistons statt. Das Interesse ist so groß, dass auch Kunden und Lieferanten von weit her anreisen, um die Kurven in BeNeLux in der Gruppe sportlich zu bezwingen.

»Ganz gleich, welcher Sport im Vordergrund steht, am Ende zählt das WIR der NEA Familie!«

Kreativität

Ideen mit Pfiff verändern die NEA Welt

»Mit dem Ideenmanagement schaffen wir ein kreatives Umfeld, um Einsparpotenziale aufzuspüren und Arbeitsprozesse zu optimieren.«

Könnte es eine bessere Quelle für Ideen geben, als Mitarbeiter, die ihre eigenen Arbeitsprozesse in Frage stellen?

Wohl kaum. Aus diesem Grund stellt NEUMAN & ESSER an allen Standorten sicher, dass Ideen von Mitarbeitern nicht im Berufsalltag untergehen. Dafür wurde dem Ideenmanagement seit Mitte des Jahres 2014 mit Unterstützung von Ideenbeauftragten neues Leben eingehaucht. Sie stammen aus verschiedenen Bereichen und sind somit Know-how Träger. Als Ansprechpartner und Motivatoren begleiten sie die Ausarbeitung einer Idee bis zum Lösungsansatz. Die Koordinatoren sind bestrebt, die eingereichten Ideen nach Möglichkeit schnell umzusetzen. Daher werden die Vorschläge zügig den Fachleuten bzw. Abteilungsleitern zur Begutachtung vorgelegt. Christian Mandelartz, der Ideenkoordinator am Stammsitz, behält dabei den Überblick. Er verwaltet den augenblicklichen Status der eingereichten Vorschläge.

Seit der Einführung des Ideenmanagements sind 40 wertvolle Ideen eingegangen. Alle wurden mit einer Prämie als Anerkennung gewürdigt. Die Top-Ideen, die hinsichtlich Einsparpotenzial, Kreativität und Umsetzung von allen am besten bewertet werden, erhalten eine besondere Prämie und eine Laudatio auf der Weihnachtsfeier „on top“. NEA GROUP dankt den prämierten Ideenträgern der letzten beiden Jahre von Übach-Palenberg (im Bild oben von links nach rechts): Daniel Smeetz, Dirk Schmitz, Alexander Merklinger, Thomas Krekelberg, Benjamin Heinen, René Rütten, Andreas Wirtz, Christopher Hucke, Sebastian Blöhm und Frank Strebe (nicht im Bild). Alexander Peters, dem die Wertschätzung der Ideen am Herzen liegt, sagt: „Mit dem Ideenmanagement schaffen wir ein kreatives Umfeld, um Einsparpotenziale aufzuspüren und Arbeitsprozesse zu optimieren. Damit steigern wir unsere Wettbewerbsfähigkeit. Dieses Ziel können wir nur gemeinsam erreichen!“

Martin Predöhl

Steckbrief

■ seit Nov. 2015: Kaufmännischer Leiter aller deutschen NEA Gesellschaften, Group Controller NEA GROUP
■ geb. am 18. Mai 1967 in Jülich, verheiratet, ein Sohn, eine Tochter

Ausbildung: ■ Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Köln, Schwerpunkte: Finanzen, Marketing, Psychologie

Beruflicher Werdegang: Controllingfunktionen in diversen Atlas Copco Unternehmen in Deutschland und Indien:

■ Controller und Credit Manager bei Atlas Copco Energas, Köln
■ Kaufmännischer Leiter bei:
Atlas Copco DreBo, Ravensburg
Atlas Copco Application Centre Europe, Essen
Atlas Copco Energas, Köln
■ Division Controller bei Atlas Copco Gas and Process Division, Köln
■ Business Controller bei Atlas Copco Compressor Technique, India

Hobbys: ■ Familie, Reisen, Fußball, Tennis, Golf, Oldtimer

Sicherheit

Datenschutz schafft Vertrauen

Die technische Sicherheit der produzierten Maschinen und Anlagen hat bei NEUMAN & ESSER höchste Priorität, jedoch gehören zunehmend die Informationssicherheit und der Datenschutz zu den derzeitig größten Herausforderungen für Unternehmen wie NEA GROUP in einem globalen Markt. Ein falscher Klick zum falschen Zeitpunkt kann verheerende Folgen haben. Vertrauliche Daten können aus Unachtsamkeit womöglich in falsche Hände geraten.

Um derartigen Risiken vorzubeugen, wird NEUMAN & ESSER eine Kampagne durchführen, die zum Ziel hat, Mitarbeiter für den richtigen Umgang mit schützenswerten Daten nachhaltig zu sensibilisieren. Diese beinhalten das NEA Know-how, das über Generationen aufgebaut und weitervermittelt wurde. Es bildet damit das geistige Kapital von NEUMAN & ESSER, das die erfolgreiche Positionierung im Markt sichert.

Die Daten sind Bestandteil diverser IT-Infrastrukturen wie Sharepoint, SAP, CRM, Leegoo Builder sowie Maschinendatenbanken, die weltweit genutzt werden. Auch wenn schon vor langer Zeit zahlreiche Sicherheitsrichtlinien integriert wurden und ein technischer Datenschutz besteht, geht es jetzt darum, bei Mitarbeitern ein Bewusstsein für höhere Informations- und Datensicherheit zu schaffen. Es soll eine Sicherheitskultur entwickelt werden, bei der sich das gesamte Unternehmen bzw. jeder Einzelne engagiert. Dazu werden Schulungen über technische Werkzeuge und organisatorische Maßnahmen angeboten, so dass jeder Mitarbeiter diese selbstverständlich im Arbeitsalltag beim Umgang mit vertraulichen und personenbezogenen Daten einsetzt. Begleitend werden unter anderem in Sharepoint ein Menüpunkt mit regelmäßigen Beiträgen zum Thema sowie eine Kultfigur als Animation mit dem Namen Bob Secret eingeführt. Man darf gespannt sein!